Lauftreff

Login Form

Counter

3017548
Heute:Heute:2094
Gestern:Gestern:2795
Woche:Woche:2094
Monat:Monat:11794
Deine IP:54.198.119.26

Nächste Termine

So, 27.Mai 11:00 -
FV Rübenach II - SVW II
So, 27.Mai 14:30 -
FV Rübenach - SVW I
Fr, 15.Jun 19:00 -
Festkommers 90 Jahre SVW
Sa, 16.Jun 12:00 -
Dorfmeisterschaft
So, 17.Jun 11:00 -
Familientag 90 Jahre SVW

Kalender

Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Bildergalerie

Bundesliga-Ergebnisse

Bundesliga-Tabelle

SVW erlebt nächstes Debakel und fliegt aus dem Pokal heraus

Vergangenen Mittwoch musste die Erste zum nächsten Pokalspiel auf dem Mülheim-Kärlicher Hartplatz gegen deren dritte Mannschaft antreten.

Normalerweise sollte der D-Ligist ein dankbarer Gegner sein, da man endlich mal aus der Negativspirale der letzten Wochen entkommen hätte können und sich Selbstvertrauen für das wichtige Spiel gegen Immendorf hätte holen können. Der Konjunktiv der Vergangenheit zeigt schon an, dass es den nächsten Rückschlag gab und die Krise verschärft wurde.

Geplagt von personellen Problemen musste unsere Elf auf zwei Castor-Spieler aus der Zwoten zurückgreifen, damit überhaupt alle 11 Positionen von Beginn an besetzt werden konnten.

So ging man trotz der Personalprobleme mit einer durchaus schlagfertigen Truppe in die Partie und nahm gleich die Kontrolle über das Spiel. Chancen blieben jedoch Mangelware und das Konzept der Gastgeber auf Konter zu lauern und hinten nichts anbrennen zu lassen, schien zunächst einmal aufzugehen. Der SVW behielt aber die Geduld und konnte kurz vor der Halbzeit durch Tim Korth, der nach einem abgewehrten Ball von Viktor Dick goldrichtig stand, das wichtige 1:0 erzielen.

Dieses Tor sollte in solchen Spielen eigentlich der berühmte Dosenöffner sein und eine selbstbewusste Mannschaft würde so ein Ergebnis auch ohne Probleme über die Bühne bringen. Nur leider ist im Moment einfach der Wurm drin, sodass Mülheim Mitte der 2. Halbzeit den Ausgleich schoss. Auch die letzten Angriffsbemühungen des SVW wurden zunichte gemacht und es ging in die Verlängerung.

Remis im Derby gegen Höhr-Grenzhausen

nach dem deutlichen Sieg in der Vorwoche, war es nun an der Zeit die Leistung zu bestätigen und den ersten Heimsieg einzufahren.

Bei nass-kaltem, und windigem Wetter konnten beide Mannschaften auf die Unterstützung ihrer Fans zählen. Die Partie war von Beginn an sehr zehrfahren. Beide Teams konnten dem Spiel ihren Stempel nicht aufdrücken. Daher waren richtige Torchancen eher eine Seltenheit. Lediglich durch Standards oder lang geschlagene Bälle kam Gefahr auf. Somit war das Spielgeschehen im Mittelfeld zu ordnen. Dort wurden harte Zweikämpfe geführt, aber insgesamt war die Partie sehr fair.

In die Halbzeitpause verabschiedeten sich die Teams mit einem 0:0. Im Sinne der Zuschauer legte der SVW nach der Pause eine Schippe drauf. Es wurde mehr kombiniert, die Pässe kamen genauer und das Spiel nahm mehr an Fahrt auf. Wie so oft fehlte es an Präzision beim letzten entscheidendem Pass. Deswegen konnten die Gastgeber sich nur Halb- und keine 100% Chancen erspielen. Die Gäste aus Höhr-Grenzhausen mauerten, hielten die Kiste erstmal sauber und warteten auf ihre Kontermöglichkeiten. In der 71 Minute kam es dann wie es kommen musste. Ein Konnte wurde bis zum Ende ausgespielt und Simon Fein konnte somit zum 0:1 einschieben. Das Gegentor beindruckte die Mannschaft vom Kubbe nicht. Es wurde weiterhin nach vorne gespielt um den Ausgleich zu erzwingen. Einige Minuten später kam der kurz zuvor eingewechselte Stürmer des SV, Viktor Dick, im 16er zu Fall. Dem Schiedsrichter blieb nichts Anderes übrig als auf den Punkt zu zeigen und den Abwehrspieler mit gelbrot vom Platz zu schicken. Der 11er brachte aber nicht den ersehnten und verdienten Ausgleich. Nach dem verschossenem 11Meter ließ der SVW nicht den Kopf hängen, sondern machte mehr und mehr Druck. In der 88 Minute gelang es dann Fabian Sperk nach einem wilden Durcheinander die Pille über die Linie zu drücken. Das Unentschieden war längst verdient, Zeit für einen möglichen Last-Minute Siegtreffen hatte man aber nicht mehr.

Kommenden Mittwoch geht es dann im Pokal gegen die dritte Mannschaft von Mühlheim-Kärlich, bevor man am Sonntag den 16.10.16 zum Spitzenreiter TUS Immendorf reißt.

Für den SV im Einsatz waren:

Robin Hopfner, Scarly Köhler, Erik Heizmann, Niclas Weber, Claudius Marzilius, Pascal Walburger, Reinhold Reichert, Lucas Schmidt, Fabian Sperk, Nils Neuendorff, Axel Ahlfeld, Florian Schuster, Patrick Keul, Tim Korth, Julian Urbas, Viktor Dick, Betreuerteam Michael Schmidt, Bernd Hahn, sowie das Trainerduo Charly Grün & Udo Schneider

Kantersieg an der Mosel

Nach dem holprigen Saisonstart und der unnötigen Niederlage vor Wochenfrist im Derby gegen Bendorf war ein Sieg gegen den SV Untermosel für die Weitersburger Mannschaft fast schon Pflicht, um den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle nicht zu verlieren.

Gleich zu Beginn des Spiels nahmen unsere Jungs das Heft des Handelns in die Hand und kontrollierten das Geschehen auf dem neuen Geläuf in Kobern-Gondorf.

Hinten stand man sicher und vorne konnte man immer wieder Akzente setzten und sich gute Torgelegenheiten herausspielen. So konnte schon in der 6. Spielminute auf Seiten der Weitersburger gejubelt werden, als Rechtsverteidiger Patrick Keul einen über die linke Angriffsseite vorgetragenen Spielzug zur Führung einschob. Auf dieser knappen Führung ruhten sich die Jungs vom Kubbe nun jedoch nicht weiter aus, sondern spielten weiter munter nach vorne. Dies wurde in der 17. Spielminute belohnt, als Reinhold Reichert mit einem sehenswerten Freistoßtreffer aus rund 20 Metern auf 2:0 erhöhte. Auch das dritte Tor des Tages fiel durch eine Standartsituation. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld war Neuzugang Erik Heizmann zur Stelle, der mit seinem ersten Pflichtspieltreffer im blau-gelben Dress zur 3:0 Führung einköpfte.

Weitersburg verliert nach schwacher zweiter Halbzeit 

Am Sonntag, den 25.09. wurde die SpVGG Bendorf bei fabelhaftem Wetter zum Lokalderby nach Weitersburg geladen. Den etwas schlechteren Saisonstart wollte man mit einem Sieg wieder wett machen und da das letzte Spiel gegen Bendorf für sich gewonnen werden konnte, ging unsere Erste auch entsprechend motiviert in die Partie.
Leider musste die Partie direkt zu Beginn unterbrochen werden, da sich unser Capitano Daniel Lindenau bei einem Zusammenprall am Kopf verletzte und entsprechend versorgt werden musste. Für ihn kam Nils Neuendorff ins Spiel und übernahm den Posten als 10er. Kurze Zeit später erzielte Reinhold Reichert das frühe Führungstor per Freistoß (8. Minute). 

Die Fans waren noch am jubeln, da ertönte der Pfiff des Schiris und dieser zeigte auf den Punkt der Bendorfer: Elfmeter für Weitersburg nach einem Foulspiel an Fabian Sperk. Scarly Köhler nahm Anlauf und verwandelte sicher zum 2:0 (11. Minute). Die Blau Gelben fanden wieder zu ihrer altbekannten Spielfreude und konnten sich trotz schöner Kombinationen mit gefährlichen Angriffen selber nicht belohnen, da weitere Tore ausblieben. 

So war es dann ein Bendorfer Spieler, der den Ball über 30m ins eigene Tor schoss (40. Minute). 

Das 3:0 war zugleich auch der Halbzeitstand und man verabschiedete sich in die Kabine.

Samstagabend im Weiherstadion Weitersburg - wie üblich eröffnet die Dritte Mannschaft des SVW das lange Wochenende der Heimspiele.
Diesmal gastierte der SV Sayn, der nicht zu unterschätzen war, da er mit einem Sieg punktgleich im Tableau stünde.

Bedingt durch Krankheit oder Verletzungen musste die Elf umgestellt werden, die beim letzten Spiel gegen Bendorf torlos blieb.

Man startete gut und kam bereits mit dem ersten eigenen Angriff in der zweiten Spielminute zu einem gefährlichen Abschluss. Andreas Münzel‘s Schuss strich haarscharf am Gehäuse vorbei.
Der gute Anfang schien aber zu verpuffen, denn es waren die Gäste, die im Laufe einer doch recht ereignisarmen ersten Hälfte immer wieder zu guten Torchancen nach langen Bällen eingeladen wurden. Rückkehrer Michael Schmitz bewahrte seine Farben in gewohnt starker Manier vor dem Rückstand.
Weitersburg übte sich derweil ebenfalls im Auslassen teils bester Torchancen. Trotz sehr mäßiger Leistung der Hausherren ergaben sich immer wieder Gelegenheiten um ins Schwarze zu terffen.
Kurz vor Pausentee dann doch noch ein Aufreger aus blau-gelber Sicht: Patrick Heine kam in halblinker Position an der Strafraumgrenze zum Schuss. Durch die Querstange abgelenkt sprang das Spielgerät auf den Boden doch der Unparteiische verwehrte dem vermeintlichen Treffer die Anerkennung. Torlinientechnik hätte hier Gewissheit gegeben, doch es dürfte noch etwas bis zu deren Einführung auf den Sportstätten dauern.

2. Niederlage im 2. Aufsteigerduell

Am vergangenen Sonntag gastierte die zweite Mannschaft des VfR Koblenz in Weitersburg. Man wollte anknüpfen an den Last-Minute-Sieg in Simmern. Doch sollte es kein leichtes Spiel werden. Die Gäste, die ebenfalls gut in die neue Liga gestartet sind, konnte man noch im Staffelsiegerturnier besiegen. Allerdings waren dies auch die Voraussetzungen beim Auswärtsspiel in Kaltenengers, welches man am Ende mit 3:0 verlor. Die Castor-Elf ging mit einigen Veränderungen ins Spiel. In der Innenverteidigung wurde Bezhan Razhoul von Orangel Köhler ersetzt, welcher nach 1 ½ Jahren Verletzungspause sein erstes Spiel bestritt. Razhoul ist auf die Sechser-Position gerückt und schließt die Lücke, die zuletzt der verletzte Spartak Zafar hinterließ.

Die Blau-Gelben kamen gut ins Spiel. Schon nach 2 Minuten nutzt Jan Strohe eine Unstimmigkeit in der Koblenzer Hintermannschaft aus und läuft alleine auf das Tor zu. Am Ende versagen leider die Nerven und der Ball rutscht über den Fuß. Auch im weiteren Spielverlauf zeigte man ein gutes Offensivspiel, nur die letzte Konsequenz fehlte. Nun nahmen auch die Koblenzer am Spiel teil und setzten das Heimteam früh unter Druck. In der 25. Minute ist es dann ein Konter der die Gäste in Führung bringt. Nach einem Steilpass durch beide Innenverteidiger hindurch, startet der VfR Stürmer Vincent Masendorf im richtigen Moment und legt die Kugel im 1 gegen 1 an Torwart Georg Gorin vorbei. Die Gäste kamen nun immer besser ins Spiel. Keine 5 Minuten später klingelt es erneut im Weitersburger Kasten. Diesmal ist Kuba-Keeper Gorin direkt beteiligt, er verschätzt sich beim Rauskommen und sein gegenüber Vincent Masendorf schiebt ein zum Doppelpack. Bis zur Halbzeit geschah nicht mehr viel.

Bei einer wahren Odyssee musste die Dritte Mannschaft in nicht weniger als fünf Auswärtsspielen in Folge antreten.

Begonnen hat die fußballerische Kreisreise in Hillscheid. Bei sehr hohen Temperaturen spielten die blau-gelben in der ersten Hälfte an die Wand und führten, obwohl einige hochkarätige Chancen ausgelassen wurden, zur Halbzeit verdient mit zwei Treffern von Patrick Heine mit 2:1. Im zweiten Spielabschnitt rächte sich der Chancenwucher und die Hausherren verließen mit 4:2 Toren als Sieger das Geläuf.

In der folgenden Woche stand dann das Spiel bei der dritten Vertretung des FC Horchheim auf dem Reiseplan. Die Mannen des SVW erwischten einen rabenschwarzen Tag, es gelang nichts, und kam folgerichtig mit 1:5 unter die Räder. Der Ehrentreffer gelang Jannik Bernardi.

Um Wiedergutmachung bemühten sich die Jungs zum Auftakt einer "englischen Woche" bei Augst Eitelborn II. Da der eingeplante Schiedsrichter nicht erschien nahm Trainer Marco Burde die Mühe auf sich und fungierte als Schiri. Dieses Vorhaben glückte blau-gelb, dank einer konzentrierten Abwehrleistung schlug man die Gastgeber durch Treffer von Andreas Münzel und Patrick Heine mit 2:1.

Pascal Walburger rettet SV Weitersburg einen Punkt.

Nach dem klaren 0:2 Auswärtssieg im Pokal bei Kesselheim II wollten die Jungs von Trainer Charly Grün in Kettig nachlegen und 3 Punkte mit nach Hause nehmen.

Unter super Bedingungen sahen die rund 60 Zuschauer in der ersten Halbzeit ein recht zähes Spiel. Beide Mannschaften waren bemüht ihr Spiel durchzusetzten, was aber nicht richtig gelingen sollte. In der 22. Minute kam Fabian Sperk zum Torschuss, welchen der gegnerische Torhüter parieren konnte.

In der zweiten Halbzeit versuchte der SVW den Druck zu erhöhen und drängte auf die Führung. In der 60. Minute kam Fabian Sperk ein weiteres Mal frei zum Schuss, dieser wurde aber wieder super gehalten. Kettig spielte nur auf Konter, die zum Glück nicht ausgenutzt wurden.

Dann kam es wie es kommen musste: In der 80. Minute Schuss von Kettig. Dieser wird abgefälscht und landet genau vor den Füßen vom Stürmer, der nur noch einschieben musste. 1:0

Jetzt hieß es alles oder nichts für Weitersburg. Charly Grün wechselte offensiv. Erst kam Claudius Marzilius für Axel Ahlfeld, dann Lukas Schlimper für Lucas Schmidt. In der 88. Minute schaffte es dann Pascal Walburger durch einen abgefälschten Schuss den Ausgleich zu erzielen, was am Schluss auch der gerechte Endstand war.

Für den SV Weitersburg waren im Einsatz:

Robin Hopfner, Scarly Köhler, Erik Heinzmann, Axel Ahlfeld, Pascal Walburger, Jullian Urbars, Lukas Schmidt, Nils Neuendorf, Daniel Lindenau, Reinhold Reichert, Fabian Sperk, Claudius Marzillius, Tim Korth, Niclas Weber, Lucas Schlimper und Patrick Keul.

Am vergangenen Sonntag gastierte die erste Mannschaft des SV Weitersburg beim TSV Lay. Nach dem überzeugenden 2:7 Auswärtssieg am Dienstag gegen die Reserve Mannschaft des TuS Rot-Weiß Koblenz wollte man auch in Lay die nächsten 3 Punkte einfahren, um so den Anschluss an die Oberen Tabellenplätze nicht zu verlieren. Nach 3 Minuten war es allerdings der TSV Lay der zum ersten Mal treffen konnte. Nach einem unglücklich verlängerten Ball stand der gegnerische Stürmer mit viel Platz vor dem Tor und konnte den ersten Treffer des Spiels erzielen. Nach dem frühen Gegentor war Weitersburg die Spielbestimmende Mannschaft und begann sich Chancen zu erarbeiten. In der 25. Minute wurde Fabian Sperk im Strafraum gefoult und es gab Elfmeter. Den Strafstoß verwandelte Scarly Köhler ins rechte Eck zum 1:1 Ausgleich. Die restliche erste Halbzeit ging ohne wirkliche Großchancen zu Ende und so musste das Spiel in der zweiten Hälfte entschieden werden.

Nach 60 Minuten waren es wiederum die Gastgeber die mit einem Sonntagsschuss aus ca. 25 Metern das 2:1 erzielen konnten. Weitersburg ließ sich aber nicht hängen und erhöhte sofort die Schlagzahl. Man setzte sich in der Hälfte der Heimmannschaft fest und kam immer wieder zu Chancen die aber entweder von Gegenspielern abgewehrt wurden oder aufgrund fehlender Präzision ungenutzt blieben.

Auch in den Schlussminuten des Spiels gelang es dem Team aus Weitersburg nicht den Ausgleich zu erzielen.

Für den SV im Einsatz waren: Florian Walgenbach, Pascal Walburger, Scarly Köhler, Erik Heizmann, Axel Ahlfeld, Claudius Marzilius, Julian Urbas, Lucas Schmidt, Reinhold Reichert, Nils Neuendorf, Fabian Sperk, Robin Hopfner, Niclas Weber, Patrick Keul, Daniel Lindenau.

Englische Woche

Nach einer bitteren Niederlage am vergangenen Sonntag gegen die SG Augst/Eitelborn ging die Elf von Charly Grün mit einer hohen Motivation und einer gewissen Grundaggressivität in das Spiel gegen RW Koblenz II.

Von Beginn an spürte man den Willen heute die ersten 3 Punkte einzufahren. Durch einen schönen Konter über die linke Seite kam Lucas Schmidt frei zum Schuss und machte das 1:0. Der SV Weitersburg hatte das Spiel jetzt deutlich im Griff und ließ den Ball in den eigenen Reihen laufen.

Nach etwa 30 Minuten ging unser Team 2:0 in Führung. Nach einem wunderschönen Fernschuss aus 20 Metern machte Nils Neuendorf sein erstes Saisontor. Das Spiel hatte sich anschließend etwas beruhigt und das Spiel drehte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab, wobei keine der beiden Mannschaften zu großen Chancen kamen.

Das 3:0 für unsere Jungs fiel in der 36. Minute. Nach einem weiten Einwurf von Erik Heizmann stand Fabian Sperk mutterseelenallein vor dem Tor und schnürte mit einem Volleyschuss sein 3. Saisontor.

Man wurde im Aufbauspiel immer ruhiger und lies den Gegner laufen. Als man anschließend kurz vor dem Strafraum gefoult wurde und den Ball über 2 Stationen vor das Tor gebracht hatte, machte Nils Neuendorf erneut ein Tor. Man ging mit einer 4:0 Führung in die Halbzeitpause.

Wettervorhersage

Wolkig

23°C

Weitersburg

Wolkig
Luftfeuchtigkeit: 42%
Wind: OSO mit 17.70 km/h
Dienstag
Vereinzelte Gewitter
12°C / 22°C
Mittwoch
Wolkig
12°C / 22°C
Donnerstag
Vereinzelte Gewitter
14°C / 22°C
Freitag
Teilweise wolkig
14°C / 25°C
Samstag
Teilweise wolkig
16°C / 27°C
Sonntag
Vereinzelte Gewitter
16°C / 26°C
Montag
Teilweise wolkig
15°C / 26°C