Nächste Termine

Sa, 28.Mai 17:00 -
FC Urbar III - SVW III
So, 29.Mai 14:30 -
SC Vallendar - SVW I
So, 29.Mai 14:30 -
FSV RW Lahnstein - SVW II
So, 05.Jun 14:30 -
SVW I - SG Moseltal

Kalender

Mai 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Bildergalerie

Bundesliga-Ergebnisse

Bundesliga-Tabelle

TUS Arenberg II - SVW III 1:7 ( 1:2 )

Personell gebeutelt stand das Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn Arenberg II an.
Nicht nur der Nebel am Spielort sorgte für fehlenden Durchblick, auch die Aufstellung bot die ein oder andere Unwägbarkeit.
Pünktlich zum Anstoß verscheuchte die Sonne jedoch das wabernde Grau.

FC Metternich II – SV Weitersburg (0:1)  0:2

Zu ungewohnter Uhrzeit trat die 1. Mannschaft bei der Rheinlandligareserve des FC Metternich zum 8. Meisterschaftsspiel der Saison 2021/22 an.

SV-Cheftrainer Marc Steil musste sein Team gegenüber dem klaren Heimsieg gegen Eitelborn auf zwei Positionen verändern. Für Richard Lübke rückte Marcel Ackermann wieder zwischen die Pfosten. Im Mittelfeld startete Michael Ahnen für Noor Alden Abo Zard. Die Gastgeber nutzten die Gunst der Stunde und setzten einige Akteure vom Kader ihrer 1. Mannschaft ein, die an diesem Wochenende spielfrei hatte.

7. Spieltag Kreisliga A Koblenz

SV Weitersburg – SG Eitelborn (0:0) 4:1

Die SG Eitelborn war am vergangenen Sonntag zu Gast im Weiherstadion. Die Gäste reisten mit einem 5:0 Sieg gegen Anadolu Koblenz im Rücken nach Weitersburg an. Auf Seiten der Blau-Gelben  verbesserte sich vor der Partie die Personalsituation, so dass SV-Trainer Marc Steil wieder eine spielstarke Mannschaft aufstellen konnte.

Kreisliga A Koblenz

SV Weitersburg – TuS Kettig (2:2) 3:2

gegen KettigPDer TuS Kettig war im 3. Heimspiel der noch jungen Saison Gast im Weitersburger Weiherstadion.

Nach der zweiwöchigen Spielpause hatte sich die personelle Situation beim SV-Team zwar etwas verbessert, aber dennoch musste SV-Trainer Marc Steil auf einige Leistungsträger verzichten.

Aber gegen die Kettiger, die erst einen Saisonsieg einfahren konnte, sollte trotzdem im 5. Spiel der 5. Sieg eingefahren werden.

Von Beginn an spielten die Blau-Gelben nach vorn und setzten die Gäste unter Druck und waren insbesondere in der Anfangsphase optisch überlegen. Doch es dauerte bis zur 24. Minute, ehe Julian Bäcker mit seinem ersten Saisontreffer die Blau-Gelben in Führung brachte.

Doch die SV-Führung hielt nicht lange, im Gegenzug konnten die Gäste mit einer ihrer wenigen Offensivaktionen den Ausgleich erzielen. Als sie nur wenig später gar mit 2:1 in Führung gingen, zeigten sie, dass in ihnen wesentlich mehr steckt, als der Tabellenplatz aussagt. Sie kämpften mit aller Macht, mussten aber noch kurz vor dem Seitenwechsel durch Marcel Christ den Ausgleich hinnehmen. Beim Stand von 2:2 wurden dann die Seiten gewechselt.

Kreisliga D Koblenz

SV Niederwerth III - SV Weitersburg III (1:1) 1:2
3mannschaftgegensvnHPDerbys haben ihre eigenen Gesetze und so vieles andere ist über sie erzählt - genau das hat sich wieder bei der Partie Insel gegen Kubbe bewahrheitet.

Schönheitspreise gab es nicht zu gewinnen, die Insulaner versuchten von Anfang ihre spielerische Unterlegenheit mit Einsatz wettzumachen. Das schafften sie auch ganz gut, die Dritte fand spielerisch ebenfalls kaum statt.
Die Angriffsbemühungen der Niederwerther fanden sich einmal mehr bei der Abwehr um Alex Klein und Alex Prangenberg in guten Händen.

So ergaben sich die wenigen Torchancen hauptsächlich durch Standardsituationen. Eine für die Gastgeber konnte durch die blau-gelben nicht entscheidend geklärt werden - aus dem Getümmel heraus stand es plötzlich 1:0 für den heimischen SV.

Nach der Spielpause vom vergangenen Wochenende treten alle 3 Seniorenmannschaften von Freitag bis Sonntag wieder an. Bitte beachtet, dass für das Heimspiel im Weiherstadion am Sonntag neue Corona-Vorgaben gelten und wir am Einlass entsprechende Kontrollen vornehmen müssen.

Zum zweiten Mal in Folge musste die Jahreshauptversammlung des SV Weitersburg Open Air im Weiherstadion stattfinden.

Um das Jahr 2020 noch wirtschaftlich vor dem Neustart der neuen Saison2021/22 abschließen zu können, fand die Veranstaltung während der Sommerferien statt. Trotz der Urlaubszeit konnte der 1. Vorsitzende Harald Piroth 67 Mitglieder im gut besuchten Biergarten am Weiherstadion begrüßen.

In der Folge zeigten die ausführlichen Berichte, dass der Verein trotz der durch COVID 19 schwierigen Rahmenbedingungen positiv in die Zukunft schauen kann. 

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Harald Piroth erhoben sich alle SV-Mitglieder und gedachten den im zurückliegenden Jahr verstorbenen Mitgliedern.

Es folgten die ausführlichen Berichte.

Peter Schmidt blickte auf ein besonderes Geschäftsjahr 2020 zurück. Zahlreiche Veranstaltungen musste coronabedingt abgesagt werden. Am Karnevalsumzug konnte der SV Viktoria noch mitwirken, die Jahreshauptversammlung musste bereits in den Sommer 2020 verlegt werden. Dorfturnier, Wiesenfest wurden genauso wie der Nikolausabend oder die Weihnachtsfeier abgesagt. Dafür erhielten die jüngsten Mitglieder im Verein eine Nikolaustüte und die Ehrenmitglieder wurden mit einem Weinpräsent beschenkt. Doch trotz des auf den 1. Blick fehlenden Vereinslebens konnte der SV Viktoria die Mitgliederzahl ausbauen! Eine erfreuliche Entwicklung in ansonsten doch sehr speziellen Zeiten.

Spiele dauern 90 Minuten - zum Glück

svw III 4 09Wer die jüngere Vergangenheit der Dritten verfolgt hat weiß, dass Flutlicht eine ganz besondere Wirkung auf die Jungs ausübt.
So war es auch bei der Heimaufgabe gegen SG Augst II. Team Kuba wollte für den langzeitverletzten Marvin Doetsch das Spiel gewinnen, die Gäste taten ihren Teil das zu verhindern. Blau-gelb war überlegen, tat sich aber schwer gegen die sehr defensiven Gäste zwingende Torchancen zu erarbeiten oder scheiterte am gut aufgelegten Keeper.
Als dann bei einem Gästekonter fast der erste Treffer der Partie fiel, war jedem klar dass man doch aufpassen sollte.
Mit einem klaren Chancenplus für die Viktoria ging es in die Halbzeit.
Zwei verletzungsbedingte Wechsel kurz nach dem Seitenwechsel taten dem Spiel keinen Abbruch.
Wenn es dann an der eigenen Effizienz vor den Torstangen mangelt, bemüht man sich die Entscheidung sei aufgrund anderer Einflüsse noch nicht herbeigeführt.
Als dann alle Zeichen auf Punkteteilung standen kam in der 88. Minute Marco Vierk ans Spielgerät und drosch doch noch aus dem Getümmel im 16er heraus in den Winkel zur umjubelten Führung.

Die Führung konnte anschließend problemlos durch die aufgrund von Trink- und Verletzungspausen üppige Nachspielzeit getragen werden.

SVWRWKHPMarc Tonk, Lucas Pietrusky, Nils Kumm, Julian Bäcker, Nico Banks, Colin Püschel, Michael Ahnen und Christoph Heymann sind nicht die Namen der Startelf. Alle waren im 2. Heimspiel der noch jungen Saison entweder verletzt oder beruflich verhindert. Somit musste SV-Cheftrainer Marc Steil mit Kay Mäder-Nick und Sven Korth auf zwei Spieler aus der 2. Mannschaft zurückgreifen.

Trotz der personellen Herausforderungen starteten die Blau-Gelben furios in die Partie.

Bereits nach 3 Minuten hallte der Torjubel erstmals durch das Weiherstadion. Nach schöner Flanke von Marcel Berg hämmerte Marcel Christ das Leder aus 10 Metern an die Unterkante der Latte. Der sicher leitende Schiedsrichter Fuat Yalcinkaya entschied direkt auf Tor für die Blau-Gelben.

Nur 7 Minuten später war es erneut Christ, der nach einer Eckballvariante auf 2:0 erhöhte. Als dann in der 13. und 15. Minute Marcel Berg das 3:0 erzielte und Christian Görtz bei seinem Startelfdebüt das Ergebnis auf 4:0 hochschraubte, war die Partie frühzeitig entschieden.

In der Folge bestimmte die Viktoria das Spielgeschehen und setzte ein aufs andere Mal offensive Akzente.

In der 30. Minute dann ein weiterer verletzungsbedingter Wechsel auf Seiten der Blau-Gelben. Christian Görtz musste das Spielfeld verlassen, für ihn wechselte Trainer Steil Niklas Jösch ein, der sich nahtlos in das Spielsystem einführte.

Kreisliga A Koblenz, 3. Spieltag

SV Untermosel – SV Weitersburg (1:3) 1:5
Zum schweren Auswärtsspiel in Kobern-Gondorf reiste die 1. Mannschaft des SV Viktoria am vergangenen Sonntag. Urlaubs-, berufs- und verletzungsbedingt musste SV-Trainer Marc Steil im Vorfeld der Partie gegenüber dem überragenden Auswärtssieg beim SV Niederwerth die Mannschaft auf mehreren Positionen umstellen.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.