Nächste Termine

Keine Termine

Kalender

Februar 2023
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 1 2 3 4 5

Bildergalerie

Bundesliga-Ergebnisse

Bundesliga-Tabelle

17. Spieltag Bezirksliga Mitte

SG Viertäler Oberwesel - SV Weitersburg (0:0) 2:2

Zum letzten Spiel der Hinrunde musste der SV Weitersburg am vergangenen Sonntag bis nach Oberwesel reisen. Wie schon im Heimspiel gegen Braunshorn/Pfalzfeld/Hausbay konnte Trainer Marc Steil wieder eine komplett besetzte Ersatzbank und eine hochmotivierte Startelf ins Spiel bringen. Jedoch fehlten mit Marcel Christ und Claudius Marzilius verletzungsbedingt zwei Akteure, die 3 der 6 Treffer im letzten Heimspiel erzielten.

Gegen die aggressiv verteidigenden Gastgeber kamen die Blau-Gelben im 1. Durchgang nur schleppend ins Spiel. Schon früh sorgten die Gastgeber für Torgefahr. Doch bei bisher nur 17 Toren in 15 Spielen zeigten die Oberweseler im Offensivbereich zu wenig Abschlussstärke. Auf der Gegenseite hatten die mitgereisten SV-Fans in der 30. Minute erstmals den Torjubel auf den Lippen. Doch ein Eckball von Mittelfeldregisseur Scarly Köhler klatschte nur an den Torpfosten.Von der ersten Minute an sahen die Fans bei nass-kalter Witterung eine dominante Elf in Blau-Gelb. Immer wieder wurde die Abwehrreihe der SG früh angelaufen und in Verlegenheit gebraucht. Folglich erspielte sich der SV schon früh Torchancen und Standardsituationen vor dem Gästetor.

Geprägt war der 1. Durchgang von vielen Zweikämpfen im Mittelfeld, so dass beim Stand von 0:0 die Seiten gewechselt wurden.

Auch nach dem Pausentee sahen die Zuschauer, dass die SG Oberwesel noch jeden Punkt im Abstiegskampf benötigt. Die Viktoria hielt aber dagegen und konnte in der 68. Minute durch Bom Wester endlich mit 1:0 in Führung gehen. Wenig später hatte der nach seiner langen Verletzungspause immer besser ins Spiel kommende Ivan Panzetta die Chance zur Vorentscheidung, doch nach einer schönen Aktion scheiterte er am Schlussmann der Gastgeber. In der Schlussphase konnten die Gastgeber dann erstmals in der Saison ihren Torjäger der zurückliegenden Saison einwechseln und somit ihre Offensive verstärken.

Die SV-Defensive kam immer mehr unter Druck und musste in der 79. Minute den Ausgleich hinnehmen. Als nur 2 Minuten später die Gastgeber mit 2:1 in Führung gehen konnten, schien die 6. Saisonniederlage für die Blau-Gelben perfekt zu sein. Doch einmal mehr zeigten die Blau-Gelben Moral und glaubten an sich. Julian Urbas war es dann vorbehalten, wie schon in Höhr-Grenzhausen nach einem Eckball am schnellsten zu reagieren und in der Nachspielzeit den verdienten 2:2 Ausgleich zu erzielen.

Als Aufsteiger steht der SV Viktoria am Ende der Hinrunde mit 7 Siegen, 4 unentschieden und 5 Niederlagen auf einem glänzenden 8. Tabellenplatz. 12 Punkte Vorsprung auf den fünftletzten Platz sind ein gutes Polster zum Saisonziel „Klassenerhalt“.

Am kommenden Spieltag hat der SV spielfrei, da aufgrund der Platzsperren der Stadt Mülheim-Kärlich das Spiel ins kommende Jahr verlegt wurde.

Es spielten: Tom Strobel, Orangel Köhler, Julian Bäcker, Julian Urbas, Ivan Panzetta, Colin Püschel, Natdanai Wester, Scarly Köhler, Nico Banks, Lucas Pietrusky, Marcel Berg, Christoph Heymann, Niclas Weber, Niklas Jösch, Albin Shkreta, Lucas Schmidt, Christian Görtz, Devin Amedov, Marcel Ackermann, Trainer Marc Steil, Betreuer Jacky Schmidt und Thorsten Hoffmann

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.