Nächste Termine

So, 11.Dez 15:00 -
SVW I - Ata Urmitz
Sa, 17.Dez 19:00 -
Weihnachtsfeier

Kalender

Dezember 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Bildergalerie

Bundesliga-Ergebnisse

Bundesliga-Tabelle

15. Spieltag, Bezirksliga Mitte

SF Höhr-Grenzhausen - SV Weitersburg (2:1) 2:3
Nach den zuletzt deutlichen Niederlagen gegen die Top-Teams aus Immendorf und Rübenach wartete auch am vergangenen Wochenende eine schwierige Auswärtsaufgabe beim Tabellenzehnten SF Höhr-Grenzhausen auf den SVW.

Nachdem die Gastgeber ihre letzten Heimspiele alle auf dem sehr guten Kunstrasen im Moorsbergstadion bestritten, wählten die Gastgeber für das Derby gegen die Viktoria nochmal den schwer zu bespielenden Rasenplatz „Am Flürchen“. Sicherlich kein Vorteil für die Blau-Gelben, doch mit der Unterstützung der wieder einmal in großer Schar mitgereisten SV-Fans sollte endlich wieder ein Sieg gelingen.

SV-Trainer Marc Steil stellte dafür sein Team mehr oder wenig freiwillig auf mehreren Positionen gegenüber dem vergangenen Sonntag um. Nach seinem Mittelfußbruch stand Tom Strobel für Marcel Ackermann zwischen den Pfosten, Marcel Christ stand verletzungsbedingt nicht zur Verfügung, genauso wie Niklas Jösch und Julian Bäcker. Für diese drei rückten Claudius Marzilius, Scarly Köhler und Christian Görtz in die Startelf.

Von Beginn an sahen die Zuschauer ein kampfbetontes Spiel mit vielen Zweikämpfen auf beiden Seiten. Ein richtiger Spielfluss kam nur schwer zu Stande, so dass früh klar war, dass heute spielerisch nur wenig zu erreichen war.

Dennoch war ein sensationeller Pass von dem heute wieder stark aufspielenden Bom Wester auf Colin Püschel ausschlaggebend für die 1:0 Führung für den SV in der 20. Minute. Der Höhrer Keeper und ein Abwehrspieler waren sich nicht einig, Colin hingegen hellwach, nahm den Pass in die Schnittstelle direkt und nutzte das Missverständnis zum 1:0 für die Blau-Gelben.

Die Führung hielt jedoch nur 10 Minuten, den in der 30. Minute entschied Schiedsrichter Christian Hollmann nach einem Abschluss im SV-Strafraum für viele überraschend auf Foulelfmeter.

Als sich dann kurz vor dem Halbzeitpfiff ein Höhrer Angreifer auf der rechten Angriffsseite durchsetzen konnte und der Mittelstürmer zum 2:1 einnetzen konnte, war das Spiel aus Sicht der Gastgeber gedreht und der SV musste mit einem Rückstand in die Pause gehen.

Hiervon zeigte sich die Steil-Elf unbeeindruckt, denn direkt nach dem Seitenwechsel konnte sich Marcel Berg auf der linken Abwehrseite durchsetzen und den Ball ins lange Eck schlenzen. Sommerneuzugang Ivan Panzetta stand goldrichtig und köpfte das Leder zum 2:2 über die Torlinie.

In der Folge sahen die Fans ein von vielen Zweikämpfen geprägtes Fußballspiel. Mehr ließen die Platzverhältnisse leider auch nicht zu.

Folglich resultierte der Siegtreffer aus einer Standardsituation. Einen gut hereingeschlagenen Eckball von Panzetta konnte Julian Urbas in der 64. Minute frei zur 3:2 Führung ins Tor köpfen.

Der SV verteidigte nun intensiv und verlegte sein Spiel auf Konter. In der kraftraubenden Partie konnte Steil auf eine gute Ersatzbank zurückgreifen, denn auch nach den Einwechslungen von Lucas Pietrusky, Niclas Weber, Steffen Gallus, Christoph Heymann und Albin Shkreta war der SV weiterhin ebenbürtig. Letztgenannter ist schon seit Sommer im Kader der 1. Mannschaft. Da es sich aber um einen internationalen Wechsel handelte, konnte der Defensivspieler erstmals an diesem Wochenende eingesetzt werden.

Beinahe hätte Christian Görtz in der 82. Minute das vorentscheidende 4:2 markiert, aber leider verzog er das Leder knapp.  Die Gastgeber konnten sich in der Schlussphase nicht mehr nennenswert in Szene setzen, so dass nach 95. Minuten die Viktoria den 3:2 Derbysieg unter lautem Jubel der SV-Fanschar feiern konnte.

Mit nun 21 Punkten steht das Team als Aufsteiger weiter auf einem hervorragenden 8. Tabellenplatz mit einem guten Polster in Richtung Abstiegszone.

Derbysieger wurden Tom Strobel, Orangel Köhler, Julian Urbas, Marcel Berg, Nico Banks, Ivan Panzetta, Colin Püschel, Natdanai Wester, Claudius Marzilius, Scarly Köhler, Christian Görtz, Steffen Gallus, Albin Shkreta, Christoph Heymann, Niclas Weber, Lucas Pietrusky, Gianluca de Angelis, Devin Amedov, Marcel Ackermann, Trainer Marc Steil und Betreuer Thorsten Hoffmann

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.