Nächste Termine

So, 11.Dez 15:00 -
SVW I - Ata Urmitz
Sa, 17.Dez 19:00 -
Weihnachtsfeier

Kalender

Dezember 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Bildergalerie

Bundesliga-Ergebnisse

Bundesliga-Tabelle

SG Moseltal-SV Weitersburg (0:0) 1:2

8 Spieltage vor Saisonende kam es zum ersten Aufeinandertreffen der beiden Topteams der Kreisliga A. Als Tabellenführer traf der SV Viktoria bei den Kombinierten aus Niederfell, Lay und Dieblich an.

Nach dem knappen Auswärtsssieg in Eitelborn musste SV-Coach Marc Steil das Team auf einer Position umstellen, für den verletzten Kapitän Orangel Köhler rutschte Niclas Weber in die Startelf.

Vor großer Zuschauerkulisse, überwiegend aus Weitersburg mitgereist, starteten die Blau-Gelben auf dem ungewohnten Hartplatz konzentriert. Früh wurden die Moseltaler in ihrer Hälfte angelaufen und so zu langen Bällen und unnötigen Ballverlusten gezwungen. 

Die Gastgeber versuchten hingegen, mit einer robusten Zweikampfführung der Viktoria den Schneid abzukaufen. Doch nach einer Eingewöhnungsphase wurde der SV immer sicherer und spielbestimmend. Erstmals brannte es in der 23. Minute in der besten Defensive der Kreisliga A, doch Christian Görtz im direkten Duell gegen den Moseltaler Torhüter und im Nachschuss Niclas Jösch trafen noch nicht für die Blau-Gelben. Nach etwa einer halben Stunde wurden dann die Gastgeber wieder etwas stärker, ohne aber zwingend zum Abschluss zu kommen. Der SV hingegen hatte in der 37. Minute die Chance durch Marcel Christ zur Führung, doch eine Flanke von Niclas Jösch war etwa zu hoch angesetzt, so dass beim Stand von 0:0 die Seiten gewechselt wurden.

Aus der Halbzeit kamen die Gastgeber dann noch engagierter. Die SV-Fans merkten, dass die SG Moseltal heute unbedingt gewinnen wollte. In der 60. Minute konnte dann die bis dahin stabil stehende SV-Defensive einen langen Ball nicht aus der Gefahrenzone bringen, so dass 25 Meter vor dem Tor ein Moseltaler frei zum Schuss kam und den heute glänzend aufgelegten SV-Schlussmann Marcel Ackermann mit einem Sonntagsschuss bezwingen konnte.

Doch wie schon so oft in diesem Jahr zeigten die Blau-Gelben Moral und ließen sich vom Rückstand nicht aus der Ruhe bringen.

Die Offensivaktionen wurden trotz des schwer zu bespielenden Hartplatzes weiterhin strukturiert vorgetragen. Nach einem Foul an dem heute kämpferisch stark spielenden Christan Görtz 30 Meter vor dem Tor, nahm sich Marcel Christ das Leder. Im 1. Versuch scheiterte er noch an der Mauer, doch den Abpraller hämmerte er dann unhaltbar zum viel und laut umjubelten Ausgleichstreffer in der 75. Minute ins Netz. Der Auftakt für eine turbulente Schlussphase war geschaffen, die der SV Viktoria in Überzahl bestreiten konnte. Marcel Christ war einmal mehr nur durch ein Foul zu bremsen, so dass sein Gegenspieler mit Gelb-Rot das Spielfeld verlassen musste. Trotz der Unterzahl versuchten die Gastgeber, weiterhin ihr Glück in der Offensive. Aber auch die Blau-Gelben aus Weitersburg wollten heute nicht mit nur einem Punkt nach Hause fahren

In der 88.Minute segelte ein hoher Ball in den Moseltaler Strafraum. Der Moseltaler Schlussmann verschätzte sich und konnte die Aktion nicht eindeutig klären. Der kurz zuvor eingewechselte Colin Püschel behielt die Übersicht und schlenzte das Leder aus 16 Metern zum 2:1 für seine Farben.

In der 88. Minute hatten dann die Gastgeber den Torjubel auf den Lippen, doch einen Schuss aus 20 Metern konnte Ackermann aus dem Winkel kratzen. Auch im folgenden Eckball behielt er den Überblick und rettete den Auswärtssieg.

Die fünfminütige Nachspielzeit war dann geprägt von Zweikämpfen im Mittelfeld, so dass keine Mannschaft mehr zwingend vor das gegnerische Tor kam. Als dann der gut leitende Schiedsrichter Höfer die Partie beenendete, war der wichtige Auswärtssieg für den SV Viktoria perfekt.

Mit nun 58 von 63 möglichen Punkten führt der SV Viktoria weiterhin die Tabelle der Kreisliga A Koblenz an. Nächste Aufgabe für den SV Viktoria am kommenden Sonntag zu Hause gegen die 2. Mannschaft des Rheinlandligisten Metternich.

Den Auswärtssieg feierten Marcel Ackermann, Julian Bäcker, Niclas Weber, Michael Ahnen, Noor Alden Abo Zard, Marcel Christ, Colin Püschel, Niklas Jösch, Lucas Schmidt, Scarly Köhler, Marcel Berg, Yasin Özgün, Christian Görtz, Gianluca de Angelis, Claudius Marzilius, Berke Sahan, Sven Korth, Nico Schmitz, Trainer Marc Steil, Betreuer Thorsten Hoffmann

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.