Nächste Termine

So, 11.Dez 15:00 -
SVW I - Ata Urmitz
Sa, 17.Dez 19:00 -
Weihnachtsfeier

Kalender

Dezember 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Bildergalerie

Bundesliga-Ergebnisse

Bundesliga-Tabelle

18. Spieltag Kreisliga A Koblenz

TUS Kettig – SV Weitersburg (0:1) 0:3

Bereits am Freitagabend eröffnete der SV Viktoria den 18. Spieltag mit der Auswärtspartie beim Tabellenvierzehnten TuS Kettig. Obwohl die Gastgeber auf dem vorletzten Tabellenplatz stehen, gab es für die Blau-Gelben keinen Grund, den Gegner zu unterschätzen. Allen Akteuren war das spannende und enge Hinspiel, dass der SV Viktoria erst in der letzten Sekunde für sich entscheiden konnte, in Erinnerung.

SV-Trainer Steil musste seine Partie gegenüber dem deutlichen Auswärtssieg vor 14 Tagen bei RW Koblenz auf insgesamt 4 Positionen umstellen. Nicht zur Verfügung standen bzw. auf der Bank Platz nehmen mussten Marcel Ackermann, Claudius Marzilius, Lucas Pietrusky und Sven Korth. Hierfür standen Richard Lübke, Berke Sahan, Colin Püschel und Marcel Berg in der Startelf.

In Kettig sahen die wieder einmal zahlreich mitgereisten SV-Fans das zu erwartende Spiel. Die Gastgeber stand tief und versuchten die Räume für die SV-Angriffe eng zu machen. Die Viktoria setzte die Offensivakzente und hatte die wesentlich höheren Spielanteile. Schon in der Anfangsphase rettete mehrmals der Torhüter der Gastgeber oder das Aluminium, so dass die Fans mehrmals den Torjubel auf den Lippen hatten. Doch sie mussten bis zur 29. Minute warten, ehe Marcel Berg eine Unachtsamkeit in der Kettiger Defensive ausnutzte, den besser postierten Noor Alden Abo Zard anspielte, der keine Mühe hatte, mit seinem 14. Saisontor seine Farben in Führung zu bringen.

Wer nun dachte, die Gastgeber würden ihren Defensivverbund etwas lockern, sah sich getäuscht. Ihre Angriffsbemühungen endeten meist bereits in Höhe der Mittellinie. Lediglich mit einem Freistoß von der halblinken Seite, der aber das SV-Tor verfehlte, war im 1. Durchgang auf der Chancenseite der TuS zu verzeichnen.

Auch nach dem Seitenwechsel war es der SV Viktoria, der Angriff auf Angriff aufzog und mehrmals gute Einschussmöglichkeiten hatte. Doch das erlösende 2:0 wollte nicht fallen. In der 65. Minute hatte dann SV-Coach Marc Steil ein glückliches Händchen mit seinen Einwechslungen. Nach 8wöchiger Verletzungspause brachte er Christian Görtz für Berke Sahan ins Spiel. Eine Viertelstunde später war es dann Görtz, der aus 18 Metern den Ball annahm und volley ins lange Eck – vorbei am verdutzen Kettiger Schlussmann – zum längst fälligen 2:0 hämmerte. Nur 3 Minuten später war Görtz wieder zur Stelle und erzielte mit seinem 2. Treffer das 3:0, das in einer einseitigen Partie gleichzeitig den Endstand bedeutete. 

Mit nun 49 Punkten und einem Torverhältnis von 58:17 stehen die Blau-Gelben auch nach 18. Spieltagen an der Tabellenspitze der Kreisliga A Koblenz.

Es spielten: Richard Lübke, Julian Bäcker, Orangel Köhler, Noor Alden Abo Zard, Marcel Christ, Colin Püschel, Berke Sahan, Niklas Jösch, Lucas Schmidt, Scarly Köhler, Marcel Berg, Yasin Özgün, Sven Korth, Niclas Weber, Christian Görtz, Gianluca de Angelis, Claudius Marzilius, Nico Schmitz, Trainer Marc Steil, Betreuer Thorsten Hoffmann

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.