Lauftreff

Login Form

Counter

3017540
Heute:Heute:2086
Gestern:Gestern:2795
Woche:Woche:2086
Monat:Monat:11786
Deine IP:54.198.119.26

Nächste Termine

So, 27.Mai 11:00 -
FV Rübenach II - SVW II
So, 27.Mai 14:30 -
FV Rübenach - SVW I
Fr, 15.Jun 19:00 -
Festkommers 90 Jahre SVW
Sa, 16.Jun 12:00 -
Dorfmeisterschaft
So, 17.Jun 11:00 -
Familientag 90 Jahre SVW

Kalender

Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Bildergalerie

Bundesliga-Ergebnisse

Bundesliga-Tabelle

Erfolgreicher Abschluss der 1. Mannschaft im Weiherstadion

Gleich mehrere besondere, fußballerische Ereignisse standen an diesem Sonntag, den 13. Mai in Weitersburg auf dem Plan. So war es nicht nur das letzte Heimspiel der 1. Mannschaft in der Saison 17/18; gleichzeitig war es auch das letzte Mal gewesen, dass Charly Grün, als SV-Cheftrainer, vor heimischem Publikum die Viktoria-Elf aufs Feld schickte. Außerdem konnte man durch einen Heimsieg den Klassenerhalt in der A-Klasse Koblenz sichern. So galt es also an diesem besonderen Sonntag mehr denn je sich selbst, die Trainer, die Betreuer und Fans zum Abschluss zu belohnen.

Um 14.35 Uhr pfiff Schiedsrichter Depken die Partie an. Das Ziel, gleich in den ersten Minuten Herr des Spiels zu werden und die Kontrolle zu übernehmen scheiterte allerdings, denn die Jungs vom SV Spay spielten von Beginn an gleich mutig und gewannen den Großteil der Zweikämpfe im Mittelraum des Spielfelds. Den ersten Streich jedoch setzten die Blau-Gelben in der 10. Minute. Ein Angriff von Spay wurde unterbunden und schnell startete der Konter über die rechte Seite. Von dort kam der Ball dann zentral 25 Meter vor dem Tor in den Fuß von Lucas Schmidt (14). Dieser lässt sich nicht lange bitten und nutzt seinen Platz um zum Schuss anzusetzen. Punktgenau schlägt der Ball im linken Winkel zum 1:0 ein. Gestärkt durch dieses Traumtor gewannen die Gastgeber nun zunehmend an Stärke. Und so war es in der 12. Minuten Marius Koenen (15), der die flache, von links kommende Flanke zum 2:0 verwerten kann. Weiter ging es schon in der 15. Minute, in der Tim Korth (7) in einem klasse Solo Durchsetzungskraft beweisen kann und den Ball aus 20 Metern rechts oben unterbringt. 3:0 nach 15 Minuten. Doch die Mannschaft aus Spay lässt sich nicht hängen und versucht mit Kräften den Anschlusstreffer zu erzielen. In der 20. Minute kommt aus dem Spayer Mittelfeld ein Pass in die Spitze in Richtung der Angreifer, die jedoch glasklar im Abseits stehen, aber nicht ins Spielgeschehen eingreifen. Die Spielsituation scheint geklärt, doch aus dem äußeren Mittelfeld startet Lucas Kamps (13) durch und schnappt sich den Ball vor dem Weitersburger Verteidiger. Er läuft allein auf den Torwart zu und erzielt den Anschlusstreffer. In der 36. Minute musste Niclas Weber (20) verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für ihn neu in die Partie kam Jonas Hof (22). Nach einer munteren, aber etwas ruhigeren Phase der ersten Halbzeit kam Tim Korth (7) in der 39. Minute im gegnerischen Sechzehner erneut an den Ball und schob diesen mit dem linken Fuß zur 4:1 Führung ein.

SVW verliert verdient gegen RW Koblenz

Nach der enttäuschenden Pleite bei Höhr-Grenzhausen am Kirmeswochenende wollte man heute zeigen das dies nur ein Ausrutscher war. Zudem sollte für klare Verhältnisse im Abstiegskampf gesorgt werden, denn wenn zwei Mannschaften aus der Bezirksliga in den Kreis Koblenz absteigen sollten, würde auch noch der drittletzte der A-Klasse absteigen. Somit ist man noch nicht endgültig gerettet, da auf diesen Platz nach dem heutigen Spieltag bei noch zwei ausstehenden Partien nur noch drei Punkte Vorsprung sind. Aber zurück zum Anfang.

Bei sehr warmen Temperaturen und strahlend blauem Himmel empfing man im heimischen Weiherstadion vor 40 Zuschauern den 11.-Platzierten aus Koblenz, der vier Punkte weniger als die Viktoria vor dem Spiel auf dem Konto hatte.

Zu Beginn war das Spiel allerdings nicht gerade ausgeglichen, denn die Rot-Weißen waren die klar bessere Mannschaft. So waren die Weitersburger schon nach zwei Minuten gleich zweimal im Glück, als zuerst der Schiedsrichter den Koblenzern einen möglichen Elfmeter verweigerte, und dann Gökan Bigün einen Freistoß von der Strafraumkante an die Latte setzte. Und auch danach wurde es aus Sicht der blau-gelben nicht besser und so kam es wie es kommen musste. In der Mitte kam man nicht in die Zweikämpfe, sodass ein langer Ball ziemlich unbedrängt auf die rechte Angriffsseite der Koblenzer auf den dort aufgerückten Außenverteidiger gespielt werden konnte. Dieser bekam auch kaum Druck, brachte die Kugel flach in die Mitte und Alexej Ulbrecht musste nur noch den Fuß zur Führung hinhalten (10.). Anschließend wurde es etwas ruhiger. Bis zur ersten Trinkpause brachte lediglich ein weiterer Bigün Freistoß ernsthafte Gefahr für das SVW-Gehäuse, doch er verfehlte das Ziel knapp. In der kurzen Pause wurde etwas umgestellt. Püschel ging nach links außen und Yildirim spielte fortan im Sturmzentrum. Die Erfrischung schien den Jungs vom Kuppe gut getan zu haben, denn danach kam es zur ersten Chance durch Yasar Yildirim, der nach feinem Zuspiel von Scarly Köhler alleine vor dem RWK-Torhüter scheiterte. Den fälligen Eckstoß brachte Köhler flach ans 16ner Eck, wo Lucas Schmidt direkt abschloss, dabei jedoch etwas zu hoch zielte. Doch man war jetzt endlich aufgewacht und als Yildirim erneut in den Strafraum der Koblenzer eindrang, ließ er mit einer guten Finte seinen Gegenspieler stehen, der dann sehr ungeschickt den Angreifer foulte. Den klaren Elfmeter verwandelte Scarly Köhler souverän zum Ausgleich (33.). So ging es letztendlich auch in die Pause.

Es ist von guter Tradition, dass der SV Viktoria nach dem letzten Heimspiel der 1. Mannschaft mit allen Fans und Zuschauern einen gebührenden Saisonabschluss feiert!

Das natürlich auch im Jubiläumsjahr!

Alle Fans, Freunde und Gönner des Vereins sind daher herzlich eingeladen, nach dem letzten Heimspiel der 1. Mannschaft am Sonntag, den 13. Mai 2018 um 14.30 Uhr gegen den SV Spay mit allen Spielern, Trainern und Seniorenmannschaften bei Freibier und Steaks zu feiern, auf die Saison 2017/18 zurück zu blicken und/oder über die Planungen und Ziele der neuen Saison zu diskutieren.

Der SV Weitersburg freut sich über Ihren Besuch!

SF Höhr -Grenzhausen beendet die Erfolgsserie des SV Weitersburg

Am vergangenen Freitag wollte die Mannschaft des SV Weitersburg beim Tabellenzweiten, SF Höhr-Grenzhausen, kurz vor Ende der Saison ein weiteres Mal ungeschlagen vom Platz gehen.

Nach den sehr erfolgreichen letzten 5 Spielen ohne Niederlage ging das Team, unter Cheftrainer Charly Grün, motiviert zum Auswärtsspiel in Höhr-Grenzhausen.    Die auf Freitag vorgezogene Partie begann pünktlich bei gutem Wetter und durch personelle Engpässe mit einer leicht veränderten Aufstellung.

In den ersten Minuten ging es sofort mit vollem Tempo los, wobei beide Teams nur mit langen Bällen agierten und so fand eine stark gespielte und sehr platzierte Flanke vom Außenstürmer aus Höhr-Grenzhausen schon sehr früh, in der 5. Minute, sein Ziel bei Anton Grasmik, der zum 1:0 für die Gastgeber einnickte.  Im Anschluss vergaben Colin Püschel sowie Tim Korth, Mitte der ersten Halbzeit im 1 gegen 1 gegen den Torwart leider zwei gute Chancen und verpassten  somit leider den Ausgleich für den SVW.  Auch von der Gegenseite kam es nicht weiter zu nennenswerten Großchancen.

Wichtiger Auswärtssieg in Kettig

Am vergangenen Sonntag hatte der SVW die Chance mit einem Sieg den Abstand auf die Abstiegsplätze zu vergrößern und auf den 6. Platz vorzurücken. Nach den zwei Derbysiegen ging man mit hohen Erwartungen in das Spiel.

Der Wille und das Selbstbewusstsein aus den letzten Partien zeigten sich schon direkt zu Spielbeginn. Die Männer aus Weitersburg machten von Anfang an das Spiel und erarbeiteten sich viele Möglichkeiten, indem sie immer wieder den Ball scharf vors Tor flankten. Der gegnerische Torwart war sehr wachsam und konnte dadurch einige Bälle entschärfen. Die TuS aus Kettig lauerte auf Konter und versuchte gleichzeitig das Aufbauspiel der Weitersburger früh zu unterbinden.  Das erste Tor viel dann jedoch in der 19. Minute für die Heimmannschaft. Nach einem Ballverlust in der gegnerischen Hälfte konterte die TuS die hoch stehenden Weitersburger aus, die versuchten, den Angriff mit einer Abseitsfalle zu unterbinden, was dann leider schief ging und von Kettig mit dem 1:0 bestraft wurde.

Der Gastgeber wurde nun zunehmend stärker und erarbeitete sich weitere Chancen. Es dauerte einige Minuten, bis der SVW das Spiel wieder an sich riss. Wenn die Jungs aus Weitersburg ihr Kurzpassspiel aufzogen, wurde es direkt gefährlich und es ergaben sich weiteren Chancen zum Ausgleich. Als Tim Korth dann in der 43 Minute über links den Ball durchgesteckt bekommt und das Leder nach innen flankt, fällt endlich der verdiente Ausglei zum 1:1 und gleichzeitigem Halbzeitstand.

Zweiter Derbysieg in Folge

Nach einem ersten erfolgreichen Derbysieg gegen den SC Vallendar, stand am vergangenen Dienstag das Nachholspiel gegen den Rivalen SV Niederwerth auf dem Plan. Nach dem eindeutigen Sieg gegen Vallendar sollte hier der nächste Dreier im Abstiegskampf eingeholt werden.

Von Anfang an hatten die Kubaner die Oberhand im Spiel und zeigten den Männern von der Insel eine entsprechende Präsenz im Spielaufbau sowie in den Zweikämpfen. Man ließ so wenig wie möglich anbrennen und spielte trotz regnerischem Wetter konstant und selbstsicher. Der Regen nahm immer mehr zu, was zur Folge hatte, dass das Spiel durch den nassen Kunstrasen immer schneller wurde.

In der 32. Spielminute war es dann soweit. Nach einem erfolgreichen Spielaufbau bekam Scarly Köhler den Ball auf der linken Seite des Sechszehners, worauf er nicht lange fackelte und auf's Tor schoss. Sein Schuss wurde glücklicher Weise von einem Niederwerther Verteidiger abgefälscht, wodurch das Leder im Netz landete. 1:0 für den SVW! Allerdings gab es auch auf Seiten der Niederwerther immer wieder gefährliche Situationen vor dem Blau-Gelben Tor, was für eine gewisse Unruhe auf Seiten der Weitersburger Fans sorgte.

Mit einer glücklichen 1:0 Führung ging man in die Halbzeitpause.

Furioser Derbysieg gegen Vallendar

Nach dem spielfreien Osterwochenende erwartete der SV am letzten Sonntag im Derby den SC Vallendar. Nach dem Punktgewinn in Immendorf sollten gegen Vallendar die nächsten wichtigen Punkte im Abstiegskampf eingefahren werden.

Die Blau-Gelben waren von Anfang an präsent in den Zweikämpfen und zeigten, dass sie den Sieg unbedingt wollten. Man überließ Vallendar den Ball und wollte selber immer wieder schnelle Nadelstiche setzen. In der 17. Minute war es dann soweit. Nach einem Befreiungsschlag war Collin Püschel auf der rechten Seite plötzlich alleine durch und legte den Ball quer, wo Scarly Köhler nur noch zum umjubelten 1:0 einschieben musste. In der 30. Minute dann eine ähnliche Situation. Collin Püschel setzte sich wieder auf der rechten Seite durch legte quer und diesmal schob Viktor Dick in der Mitte zum 2:0 ein. Und nur 2 Minuten später war es Lucas Schmidt der sehenswert nach einem Eckball mit seinem eigentlich schwächeren rechten Fuß vom 16er den Ball links oben im Winkel zum 3:0 einnetzte. Der Jubel bei den Jungs in Blau-Gelb war riesengroß. Mit dem 3:0 ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Remis in Immendorf!

Nach der enttäuschenden Niederlage gegen Untermosel am Donnerstag ging es für den SV Weitersburg am Sonntag den 25.03.18 zum Tabellenzweiten nach Immendorf. 

Anders als bei den vorausgegangen Spielen der Rückrunde begannen die Spieler des SV in einer 4-2-3-1 statt der klassischen 4-4-2 Formation.

Dies verhalf unseren Jungs zu deutlich mehr Stabilität in der Defensive und somit begegnete man den Gastgebern aus Immendorf lange auf Augenhöhe.

Im Offensivspiel hakte es allerdings bei beiden Teams, da im letzten Drittel die nötige Präzision der Pässe fehlte, um sich gute Torchancen herauszuspielen. 

Nennenswert war hier lediglich ein Abschluss der Nummer 10 Immendorfs, welcher nach tollem Zuspiel nur knapp das Tor der Weitersburger verfehlte. Im direkten Gegenzug ergab sich für Weitersburg eine erste Gelegenheit: Nach einem Eckball prallte der Ball vor die Füße von Viktor Dick, welcher sofort abzog und den Immendorfer Torwart zum ersten Mal prüfte. 

Witterungsbedingt müssen leider die heutigen Sonntagsspiele der 1. und 2. Mannschaft gegen den SV Niederwerth abgesagt werden.

Nach der absolvierten Wintervorbereitung , gastierte unser SVW bei der Eintracht Koblenz am Sonntag.

Das Spiel startete turbolent. Nach nur 5 Minuten stand Viktor Dick richtig am kurzen Eck um das Leder flach in die Ecke zu schieben. Nur wenige Minuten später konnte Tim Korth die Führung auf 2:0 mit einem schönen Heber ausbauen. Danach kam der VfR ins Spiel und erspielte zahlreiche Chancen. Zwei davon führten zum verdienten Ausgleich vor der Pause.

Erneut fing der SVW stark an und erzielte erneut durch Viktor Dick die Führung. Doch noch während die  Spieler in Euphorie waren ,schlug die Gastgeber Mannschaft zurück und erzielte den Anschlusstreffer. Zum Ende hin konnte der VfR noch in Führung gehen, sodass es nach der ersten Niederlage im neuen Jahr aussah. Jedoch konnte der SVW in den letzten Minuten durch einen verwandelten Elfmeter durch Erik Heitzmann ausgleichen. Zustande kam der Elfmeter, da der aggressive Torwart von Koblenz einen Ausetzer hatte und unseren Stürmer Colin Püschel mit aller Gewalt zu Boden schubste. Der Schiedsrichter war zu einer roten Karte gezwungen durch diese sehr unsportliche Aktion.

Letztlich blieb es beim 4:4 und man konnte einen verdienten Punkt mit nach Weitersburg nehmen.

Im Einsatz für Weitersburg: Robin Hopfer, Orangel Köhler ,Erik Heitzmann, Marius Könen, Niclas Weber, Scarly Köhler , Claudius Marzilius, Tim Korth, Lucas Schmidt, Viktor Dick,Colin Püschel, Björn Debrich, Jonas Hof und Nils Kumm

Wettervorhersage

Wolkig

23°C

Weitersburg

Wolkig
Luftfeuchtigkeit: 42%
Wind: OSO mit 17.70 km/h
Dienstag
Vereinzelte Gewitter
12°C / 22°C
Mittwoch
Wolkig
12°C / 22°C
Donnerstag
Vereinzelte Gewitter
14°C / 22°C
Freitag
Teilweise wolkig
14°C / 25°C
Samstag
Teilweise wolkig
16°C / 27°C
Sonntag
Vereinzelte Gewitter
16°C / 26°C
Montag
Teilweise wolkig
15°C / 26°C