Nächste Termine

Keine Termine

Kalender

Juni 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

Bildergalerie

Bundesliga-Ergebnisse

Bundesliga-Tabelle

In den letzten drei Jahren beendete die 1. Mannschaft des SV Viktoria Weitersburg die Saison jeweils in der unteren Tabellenhälfte, die letzten beiden coronabedingt abgebrochenen Spieljahren zitterte das Team sogar bis zum Schluss um den Klassenerhalt.

Wie an dieser Stelle bereits berichtet, ist es das große Ziel aller Verantwortlichen, künftig sorgenfrei das Team im oberen Tabellendrittel zu etablieren. Um diesen Anspruch zu erfüllen, folgte in der Zwangspause ein Umbruch im Kader der 1. Mannschaft.

Der SV Viktoria freut sich, mit dem 19jährigen Nico Banks ein Weitersburger Eigengewächs zurück in der Blau-Gelben Familie begrüßen zu dürfen. Mit 4 Jahren streifte Nico erstmals das blau-gelbe Trikot über, ehe er dann zum TUS Koblenz wechselte. Zuletzt wurde er beim SSV Heimbach-Weis ausgebildet und führt momentan dort die Rheinlandliga-A-Jugend als Kapitän auf das Spielfeld.

Der 1,93 m große Mittelfeldspieler möchte sich nun in der neuen Saison bei seinem Heimstverein im Seniorenbereich etablieren.

Herzlich willkommen zurück beim SV, Nico Banks!

Auch wenn die aktuelle Saison nur unterbrochen ist, so laufen doch auch bei den Blau-Gelben die Kaderplanungen für die neue Saison 2021/22 weiter. Das neue Trainerteam um Marcel Christ, Marcel Berg und Marc Steil konnte sich zwischenzeitlich mit allen Akteuren digital und in Einzelgesprächen austauschen, und freut sich, dass die meisten Spieler auch in der kommenden Saison das blau-gelbe Trikot tragen werden. Nachdem die letzten Spielzeiten vom Abstiegskampf geprägt waren, ist es Ziel der Verantwortlichen, eine sorgenfreiere sportliche Zukunft - gemeinsam mit dem jetzigen Kader - zu gestalten.

Hierbei wird auch Nooralden Abozard eine wichtige Rolle spielen. Mit dem 25jährigen Stürmer wechselt eine weitere Offensivkraft im Sommer zum SV Viktoria Weitersburg.  Der in Vallendar wohnende Nooralden wechselt vom Rheinlandligisten TUS Mayen zu den Blau-Gelben ins Weiherstadion. In der bisherigen Saison kam Nooralden beim Tabellenfünften der Rheinlandliga 7 mal zum Einsatz und erzielte dabei einen Treffer. Vor seinem Wechsel zum TuS Mayen spielte er bereits für den Rheinlandligisten SG Ellscheid. Auch hier zeigte er seine Treffsicherheit. Nun möchte er in der neuen Saison 21/22 mit seinem Können den SV Weitersburg unterstützen. „Wir freuen uns, dass „Nora“ das blau-gelbe Trikot tragen möchte und wünschen ihm viel Erfolg“ so die sportliche Leitung des SV.

Dreiergespann wird künftig die 1. Mannschaft trainieren

Auch wenn Corona-bedingt momentan der Spielbetrieb in den Kreisklassen ruht, so sind die Verantwortlichen des SV Viktoria Weitersburg auch in der langen Zwangspause aktiv.

Mit dem 28jährigen Marcel Christ vom Oberligisten TSV Emmelshausen sowie Marcel Berg vom Rheinlandligisten SG Mendig konnten zwei echte Hochkaräter für die Viktoria gewonnen werden.  Christ bringt die Erfahrung von zahlreichen Ober- und Rheinlandligaspielen mit. Der 33-jährige Marcel Berg gilt als einer der besten Torjäger der Rheinlandliga und wird - wie auch Marcel Christ - in Weitersburg erste Erfahrungen als Spielertrainer sammeln. Aufgrund ihrer Qualität und Erfahrung die 1a-Variante für den SVW. Vervollständigt wird das Trainerteam in der neuen Saison durch Marc Steil, der als künftiger B-Lizenzinhaber als Trainer am Spielfeldrand fungieren wird, die Trainingssteuerung übernimmt und ebenfalls von Bendorf zum SV Weitersburg wechseln wird.

Seit mehr als 20 Jahren besucht der Nikolaus in Weitersburg am Nikolausabend die Kinder auf dem Dorfplatz. Seit noch längerer Zeit veranstaltet der SV Viktoria kurz vor Weihnachten seine große Weihnachtsfeier.

Schweren Herzens müssen wir beide Veranstaltungen leider aufgrund der aktuellen Beschränkungen durch die Corona-Pandemie und die unsicheren Aussichten absagen.

Wir hoffen auf Euer Verständnis! Die momentan außergewöhnliche Situation lässt leider keine andere Möglichkeit zu.

Auf ein Neues in 2021! Und bis dahin: Bleibt gesund!

SV Weitersburg verliert in Horchheim das 4. Ligaspiel in Folge

Am 25.10.2020 gastierte man auf der neuen Sportanlage in Horchheim. Trainer Timo Wolfkeil musste neben den langzeitverletzten Timo Jakob und Gianluca de Angelis zudem verletzungsbedingt auf Pete Neuendorff, Pascal Kaufmann, Julian Urbas und Nils Kumm verzichten. Neben Lucas Pietrusky der aus beruflichen Gründen nicht da war, waren aufgrund ihrer Sperre Julian Bäcker und Orangel Köhler ebenfalls nicht im Kader. 

5. Sieg im 7. Spiel!

Nach dem dürftigen Auftritt in Kesselheim eine Woche zuvor, gastierte die Castor-Elf nun abermals bei einem Gegner aus dem Tabellenkeller.
Der Ballspielverein aus Weißenthurm stand vor der Begegnung auf dem vorletzten Tabellenplatz mit den zweitmeisten Gegentreffern und hatte aufgrund ausbleibender Erfolge just den Übungsleiter gewechselt.
Vorgabe seitens des Weitersburger Trainers vor dem Spiel war es, die eigenen Stärken wieder auf den Platz zu bringen und die Favoritenrolle in entsprechend sportlichen Leistungen darzubieten.

Jan Strohe rettet SVW II den Arbeitssieg

Kesselheim SVW2Nach dem 8:0-Kantersieg über den SV Hillscheid, musste sich die Reserve des SV Weitersburg am vergangenen Sonntag mit der Erstvertretung des VfL Kesselheim messen. Die Rollen waren vor der Partie klar verteilt: Die Bergischen kamen mit einer soliden Punktausbeute von 9 Zählern an den Rhein, wo hingegen der VfL lediglich erst einen Dreier auf der Habenseite verbuchen konnte. Aufgrund der Spielabsage der ersten Mannschaft, bekam man personelle Unterstützung in Person von Niclas Weber und Lucas Schmidt, die auf der Position des Außenverteidigers bzw. auf der „Sechs“ ihren Platz in der Startelf fanden.
Die Blau-Gelben nahmen von Beginn an das Heft in die Hand und erspielten sich in den ersten 15 Minuten zahlreiche, teils hochkarätige Torchancen. Vor allem Mittelstürmer Sven Korth und Flügelspieler Martin Adler ließen leider viele Möglichkeiten ungenutzt. Teilweise wurden die Angriffe aber auch nicht clever ausgespielt So suchte man oft den langen hohen Ball, anstatt die Breite des Platzes auszunutzen und mit flachen Bällen in die Schnittstellen der Kesselheimer Hintermannschaft in den torgefährlichen Raum zu gelangen. Die teils haarsträubende Chancenverwertung setzte sich also, wie im Spiel gegen die Westerwälder, auch gegen den VfL Kesselheim fort, was insbesondere Trainer Castor zum Verzweifeln brachte. Als auch Linksaußen Philipp Ley den Ball aus kurzer Distanz mit dem Kopf nicht über die Linie bugsieren konnte, musste man sich mit einem torlosen Unentschieden zur Pause begnügen.

Toller Pokalkampf im Weiherstadion

3.PokalspielHWenn das Fluchtlicht im Weiherstadion zu Pokalspielen der Dritten erstrahlt, kann es ganz schnell zu Problemen für den höherklassigen Gegber kommen - so konnte sich vor gut zwei Jahren die erste Mannschaft des SV Niederwerth erst im Elfmeterschießen durchsetzen.

 

2 Heimspiele, 2 Heimsiege der Zwoten

Am vergangenen Sonntag trafen zwei alte Bekannte aufeinander: In der Saison 2018/2019 lieferten sich der SV Weitersburg und der SV Hillscheid ein spannendes Aufstiegsrennen um die Tabellenführung in der Kreisliga C. Hillscheid wurde am Ende Meister, Weitersburg stieg mit den Westerwäldern gemeinsam als Vize in die B -Klasse auf.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.