Nächste Termine

Kalender

Januar 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Bildergalerie

Bundesliga-Ergebnisse

Bundesliga-Tabelle

creditreformIm Namen des SV Weitersburg und der 1. Mannschaft bedankte sich Trainer Klaus Süßmeyer für die großzügige Spende der Shirts bei Sponsor  Fa. Creditreform, hier Herr Stephan Brodmerkel.

 

 

 

 

 

 

 

3 wichtige Punkte im Abstiegskampf

Vergangenen Sonntag ging es für die Männer des SV Weitersburg zur SG Rhens/Spay/Waldesch. Dort bestritten beide Mannschaften das letzte Spiel vor der Winterpause und versuchten die letzten drei Punkte des Jahres einzuholen.

Die Blau-Gelben waren noch garnicht richtig im Spiel angekommen, da wurden sie schon von der Heimmannschaft überrascht. Bereits zwei Minuten nach Anpfiff fiel das erste Tor für die SG (David Berwanger, 1:0).

Die Weitersburger ließen den Kopf nicht hängen, nach einer kleinen Einspielphase kamen auch sie zum Zug. Julian Urbas versänkte den Ball in Folge einer Ecke im gegnerischen Tor und traf damit zum Ausgleich (13. Minute, 1:1).

Die Partie blieb weiterhin spannend und war durchaus facettenreich. In der 21. Minute erfolgte dann der Führungstreffer des SV Weitersburg. Der Eckball, geschossen von Lucas Schmidt, rutschte durch bis zum Verteidiger der SG am zweiten Pfosten, welcher den Ball mit etwas Unglück ins Netz beförderte (Eigentor, 1:2).

Die erste Halbzeit hatte noch einiges zu bieten, denn in der 39. Minute erzielte die SG Rhens/Spay/Waldesch den Ausgleichstreffer in Folge eines Konters (Stefan Wolter, 2:2). Wenige Minuten vor der Pause mussten leider jeweils ein Spieler der beiden Mannschaften mit einer roten Karte den Platz verlassen.

Bereits in der Nachspielzeit in Durchgang eins angekommen, entschied der Schiedsrichter auf Handelfmeter im Strafraum der SG. Wieder war es Julian Urbas, der den Elfmeter sicher ins Tor beförderte (45 +1. Minute, 2:3). Mit dieser Führung ging es nun auch in die Pause.

Erstes Rückrundenspiel

Vergangenen Sonntag begrüßte der SV Weitersburg den SC Bendorf-Sayn zum ersten Heimspiel der Rückrunde.
Die ersten 10 Minuten nach Anpfiff verliefen ruhig. Erst durch einen Querschläger an die Latte vor dem Tor der Weitersburger wurden die Teams und die Zuschauer wachgerüttelt. Viel zu bieten hatte die erste Halbzeit nicht. Die Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe und hatten beide die ein oder andere Chance. In der 40. Minute ist es dann der SC Bendorf-Sayn, der den ersten Treffer der Partie erzielte (0:1 Ahmet Akbulut). Kurz vor der Halbzeitpause dann ein eher unerwarteter Zug des Schiedsrichters. Er entscheidet nach etwas härterem Einsteigen eines Bendorfer Spielers auf Rot.

Das letzte Hinrundenspiel 

Vergangenen Freitag trafen die Männer des SV Weitersbug auf die SF Höhr-Grenzhausen. Das Auswärtsspiel hatte einen klaren Favoriten, da bei diesem letzten Hinrundenspiel der Tabellenletzte auf den Tabellenersten traf. Aber allein das Ergibnis zeigt, dass die Favoritenrolle der SF während des Spiels nicht sehr deutlich wurde.

Anders als sonst war der SVW von Beginn an hell wach. Es wurde gut dagegen gehalten und jeder Angriff so gut es ging unterbunden. Nach den ersten 15 Minuten lassen sich auf beiden Seiten jeweils ein Torschuss vermerken – beide jedoch nicht sehr gefährlich. Die Partie ist zweikampfbetont aber fair. In der 30. Minute erfolgte die erste wirklich gefährliche Torchance für die SF, aber der Ball wurde von Torwart Florian Walgenbach sauber über die Latte gelenkt. Nur wenige Augenblicke später gelang es dem SV Spieler Zylbehar Murseli in Richtug gegnerisches Tor vorzustoßen, aufgehalten wurde er durch ein taktisches Foul eines Höhr-Grenzhausener Abwehrspielers. Der darauf folgende Freistoß konnte leider nicht verwertet werden. Bis zur Halbzeitpause hatten beide Teams noch weitere leider ungenutzte Chancen, um in Führung zu gehen.

Fazit der ersten Hälfte: Die Männer der SV Weitersburg schlugen sich sehr gut gegen den Tabellenersten und gingen verdient mit einem Zwischenstand von 0:0 in die Pause.

Punkt gegen Kettig

Vergangenen Samstag ging es für den SV Weitersburg gegen die TuS Kettig. Das Heimspiel am 12. Spieltag hatte im Vorfeld keinen Favoriten und auch nach Abpfiff hatte sich keine der Mannschaften als die stärkere herausgestellt.

Die Partie begann ähnlich wie viele der Spiele dieser Saison. Der SVW hatte Schwierigkeiten in der Einfindungsphase und gelangte früh in den Rückstand. Bereits in der 6. Minute traf Florian Groß (31) zum 0:1 für die Tus Kettig. Die nächsten 25 Minuten hatten für den Zuschauer nicht viel zu bieten. Die blau-gelben hatten weiterhin Probleme in ihrer Ordnung, aber auch die Gäste boten keinen schönen Fußball. Der erste anschauliche Spielzug des SVW führte dann auch zum Ausgleichstreffer durch Colin Püschel (9), der eine schöne Vorlage vom Spielführer Nils Neuendorff (6) verwerten konnte (32. Minute, 1:1).

Mit diesem Torestand ging es auch in die Halbzeitpause.

Wichtige 3 Punkte!

Vergangenen Spieltag traf der SV Weitersburg auf die SG Moseltal Lay. Die Begegnung war eigentlich auf dem Hartplatz in Dieblich angesetzt, musste aber aufgrund des schweren Regens kurzfristig ins Weiherstadion verlegt werden.

Mit nur wenigen Minuten Verspätung erfolgte der Anpfiff nun auf dem heimischen Kunstrasen. Die Blau-Gelben taten sich schwer bei der Einfindung in die Partie. Viele kleine Fehler wurden gemacht und so ging der Gast, nach einem Fehlpass aus der Abwehr heraus, in Führung (13. Minute, 0:1). Auch im weiteren Spielverlauf war es der weitersburger Torwart, der die Viktoria vor Schlimmerem bewahrte. Erst im letzten drittel der ersten Halbzeit begannen die Weitersburger zu dominieren. Schließlich war es Nils Hendrik Kumm, der bei seinem Startelf-Debut nach langer Verletzungspause den Ausgleich erziehlte (31. Minute, 1:1). Nur wenige Minuten später fiel auch das 2:1 durch Zylbehar Murseli nach einem fantastischen Pass von Niclas Weber (36. Minute).

SC Vallendar II stoppt Siegesserie der 3. Mannschaft des SV Weitersburg

Am Samstag, 19.10.19, war die 2. Mannschaft des SC Vallendar im Weiherstadion zu Gast. Pünktlich zum Anpfiff fing es heftig an zu regnen. Genauso bescheiden wie das Wetter, plätscherte das Spiel auf beiden Seiten vor sich hin. Leider musste Team Kuba 3 mal innerhalb der ersten 15 Minuten verletzungsbedingt wechseln. Das Spiel der Blau-Gelben war von vielen Ballverlusten in der Vorwärtsbewegung geprägt. SC Vallendar verteidigte konzentriert und ließ den Kubanern wenig Chancen den Ball laufen zu lassen. Kurz nach Wiederanpfiff konnte ein langer Ball mehrfach nicht richtig geklärt werden, eher der Ball im Tor der Blau-Gelben landete. Jetzt musste der SV Weitersburg reagieren. 10 gute Spielminuten reichten, um ein glückliches Freistoßtor zum Ausgleich zu erzielen.

Erneute Niederlage

Leider musste der SV Weitersburg am vergangenen Sonntag, den 20.10. eine weitere Niederlage verbuchen. Zuhause ging es gegen den Derby-Gegner SC Vallendar, der die Partie deutlich für sich entschied.

Bereits zu Beginn fehlte dem Spiel die Dynamik sowie die guten Ideen. Der SC Vallendar, der mit einer deutlich jüngeren Startelf antrat, hatte den Weitersburgern in diesen Punkten einiges voraus. Dem entsprechend gab es auch auf Vallendarer Seite mehr Torchancen. Nach 21 Minuten konnte der SC nun schließlich durch ein Kopfballtor in Führung gehen (Tim Felber, 0:1). Bereits wenige Minuten später wird die weitersburger Abwehr erneut unruhig, was das schnelle 0:2 zur Folge hatte (24. Minute, Philipp Rörig). Auch weiterhin blieben die Jungs aus Vallendar am Drücker: Nach knapp 30 Minuten wird es nochmal brennslich für den SVW, aber Torhüter Florian Wlagenbach konnte den Ball erfolgreich zum Pfosten und zur Latte ablenken.

Fazit zur Halbzeit:

Der SC Vallendar zeigte sich als die stärkere Mannschaft und ging verdient mit einer 2:0 Führung in die Pause

Knappes Pokalspiel 

Diesen Dienstag ging es für die Männer des SVW zum Pokalspiel gegen den FC Bassenheim. Auf dem auswärtigen Rasen kämpften beide Mannschaften um den Einzug in die nächste Runde.

Von Beginn an waren die Teams hellwach. Der SV zeigte sich von seiner guten Seite, aber wie so oft in den letzten Spielen ließ er sich bereits in der siebten Minute überrumpeln. Der Gastgeber konnte nach einem schnell ausgeführten Freistoß den Ball im rechten oberen Eck versenken (1:0 Florian Schunk). Trotz des Rückstandes waren es die Weitersburger, die diese Halbzeit dominierten. In der 17. Minute erfolgte der verdiente Ausgleichstreffer von Julian Urbas. Die Viktoria machte auch weiterhin Druck und konnte einige Torchancen aufweisen. In der 33. wurde aus solch einer Chance nun auch endlich wieder ein Treffer. Viktor Dick konnte die Flanke von Julian Urbas mühelos mit dem Kopf verwandeln (1:2). Bis zur Halbzeitpause gab es auf beiden Seiten keine nennenswerten Aktionen mehr.

Bittere Niederlage

Diesen Sonntag ging es als Gast gegen die SG Augst Eitelborn. Auf dem auswertigen Rasenplatz sahen die Männer des SV Weitersburg allerdings alt aus und mussten mit einer klaren Niederlage den Heimweg antreten.

Die erste Hälfte startet bereits holprig: Viele Fehlpässe und auch die Zweikämpfe werden nur selten gewonnen. Das erste Tor gelingt der SG Augst Eitelborn bereits nach zehn Minuten. Im weiteren Spielverlauf bleibt der SVW unsicher am Ball und kassiert auch das zweite Gegentor (31. Min.). In dieser Halbzeit konnte der Gast nur zwei mal gefährlich aufs Tor abschließen: besonders ärgerlich war der Schussversuch von Lucas Schmidt der leider nur das Lattenkreuz erwischte.

Der Zwischenstand zur Halbzeitpause bleibt beim 2:0 für die Heimmanschaft und die Fans des SVW hofften auf eine deutliche Verbesserung in den nächsten 45 Minuten.

Bereits 2 Minuten nach Wiederanpfiff entscheidet der Schiedsrichter Dieter Schwarze auf Elfmeter der von der SG sauber zum 3:0 verwandelt wurde. Nur eine Minute später lassen sich die Spieler der Viktoria erneut überrachen und Augst Eitelborn erhöht auf 4:0 (48. Min.). Fünf Minuten später trifft  Niclas Weber für die Blau-Gelben (4:1) und erziehlt somit den ersten Treffer auf Weitersburger Seite. Später gelingen der Heimmannschaft noch zwei weitere Tore durch den dreifachen Torschützen Marius Koch (65.Min., 66.Min.). Zuletzt trifft noch einmal der SVW (70. Min. Orangel Köhler).

Die Begegnung endet mit dieser 6:2 Niederlage für den SV Weitersburg und sowohl die Spieler als auch die Fans verlassen entäuscht die Spielstätte.

Am kommenden Dienstag (15.10.19) geht es nach Bassenheim zum Pokalspiel. Die nächsten Punkte in der Meisterschaft können am Sonntag im heimischen Weiherstadion gewonnen werden. Dort geht es gegen den SC Vallendar und die 1. Mannschaft hofft auf reichliche Unterstützung der Fans bei diesem Derby.

Im Einatz waren:

Florian Schuster, Niclas Weber, Timo Jakob, Orangel Köhler, Nils Neuendorff, Julian Urbas, Colin Püschel, Niklas Jösch, Lucas Schmidt, Florian Würsch, Zylbehar Murseli, Scarly Köhler, Arthur Woydjeu, Florian Walgenbach, Christoph Heymann, Zylbehar Murseli, Viktor Dick, Claudius Marzilius und Nils Hendrik Kumm.

Trainer: Klaus Süßmeyer

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.