Nächste Termine

Fr, 19.Aug 20:15 -
Kreisliga D: SVW III - FC Urbar III
So, 21.Aug 11:00 -
Kreisliga B: SVW II - FV Rübenach II
So, 21.Aug 15:00 -
ATA Urmitz - SVW I
Fr, 26.Aug 20:00 -
TuS Koblenz II - SVW III
So, 28.Aug 15:00 -
BSC Güls - SVW II
So, 28.Aug 18:00 -
SVW I - SG Maifeld
Fr, 02.Sep 19:30 -
SV 08 Hillscheid - SVW II
So, 04.Sep 14:30 -
SG Westum - SVW I
Fr, 09.Sep 20:15 -
SVW III - TV Mülhofen III

Kalender

August 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Bildergalerie

Bundesliga-Ergebnisse

Bundesliga-Tabelle

Jan Strohe rettet SVW II den Arbeitssieg

Kesselheim SVW2Nach dem 8:0-Kantersieg über den SV Hillscheid, musste sich die Reserve des SV Weitersburg am vergangenen Sonntag mit der Erstvertretung des VfL Kesselheim messen. Die Rollen waren vor der Partie klar verteilt: Die Bergischen kamen mit einer soliden Punktausbeute von 9 Zählern an den Rhein, wo hingegen der VfL lediglich erst einen Dreier auf der Habenseite verbuchen konnte. Aufgrund der Spielabsage der ersten Mannschaft, bekam man personelle Unterstützung in Person von Niclas Weber und Lucas Schmidt, die auf der Position des Außenverteidigers bzw. auf der „Sechs“ ihren Platz in der Startelf fanden.
Die Blau-Gelben nahmen von Beginn an das Heft in die Hand und erspielten sich in den ersten 15 Minuten zahlreiche, teils hochkarätige Torchancen. Vor allem Mittelstürmer Sven Korth und Flügelspieler Martin Adler ließen leider viele Möglichkeiten ungenutzt. Teilweise wurden die Angriffe aber auch nicht clever ausgespielt So suchte man oft den langen hohen Ball, anstatt die Breite des Platzes auszunutzen und mit flachen Bällen in die Schnittstellen der Kesselheimer Hintermannschaft in den torgefährlichen Raum zu gelangen. Die teils haarsträubende Chancenverwertung setzte sich also, wie im Spiel gegen die Westerwälder, auch gegen den VfL Kesselheim fort, was insbesondere Trainer Castor zum Verzweifeln brachte. Als auch Linksaußen Philipp Ley den Ball aus kurzer Distanz mit dem Kopf nicht über die Linie bugsieren konnte, musste man sich mit einem torlosen Unentschieden zur Pause begnügen.

Nach einer deutlichen Halbzeitansprache des Trainers war Team Kuba nun gewillt, den Bock umzustoßen und endlich den Führungstreffer zu erzielen. Doch leider blieb das Bild dasselbe: Man stand hinten sicher und ließ den VfL nicht zur Entfaltung kommen, doch die vordere Sturmreihe sollte an diesem Sonntag keine Durchschlagskraft entwickeln. So war der Weitersburger Übungsleiter gezwungen frischen Wind die die Partie zu bringen und tauschte in der 60. Minute gleich doppelt aus: Die glücklosen Sven Korth und Martin Adler mussten für Routinier Kay Mäder-Nick und Jan Strohe weichen. Und diese Wechsel sollten sich bezahlt machen. Mit einem Doppelschlag in der 69. und 71. Minute avancierte Jan Strohe zum „Man of the Match“, als er sich zweimal mit seiner Schnelligkeit exzellent gegen seinen Gegenspieler durchsetzen konnte und so zur vielumjubelten Weitersburger Führung einnetzte. Zwar blieb eine weitere Großchance von Björn Schäfer in der Schlussphase ungenutzt, die zwei Tore von Strohe reichten letztendlich für den hart erkämpften Auswärtserfolg. Das Ergebnis blieb an diesem Sonntag allerdings das einzig Positive, was Coach Castor verzeichnen konnte. Spielerisch war heute noch viel Luft nach oben und man konnte leider nicht an bisher schon gezeigte Top-Leistungen, beispielsweise wie im Spiel gegen Immendorf, anknüpfen. Dennoch zählen am Ende nur die Punkte, wie es eine alte Fußball-Weisheit besagt. In den nächsten Wochen gilt es im Training insbesondere an der Chancenauswertung zu feilen, um so frühzeitiger die Weichen auf Sieg zu stellen. Schon am nächsten Sonntag geht es beim BSV Weißenthurm um die nächsten Punkte. Die „Zwote“ freut sich über jede Unterstützung am Spielfeldrand.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.