Nächste Termine

So, 11.Dez 15:00 -
SVW I - Ata Urmitz
Sa, 17.Dez 19:00 -
Weihnachtsfeier

Kalender

Dezember 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Bildergalerie

Bundesliga-Ergebnisse

Bundesliga-Tabelle

SG Eitelborn – SV Weitersburg (1:0) 2:3

Im Augst-Stadion in Eitelborn musste der SV Viktoria am vergangenen Sonntag antreten. Auch wenn die Gastgeber in diesem Jahr noch ohne Sieg waren, zeigten sie in den letzten Wochen doch eine Leistungssteigerung und konnten am letzten Spieltag beim Mitfavoriten Anadolu Koblenz ein tolles 2:2 erzielen.

10 Tage vor dem Spitzenspiel beim einzig verbliebenen Verfolger Moseltal wollte der SV Viktoria in der Augst ein Zeichen setzen und im 21. Meisterschaftsspiel den 19. Sieg einfahren.

Doch die SV-Fans, die bei bestem Fußballwetter mit in die Augst gereist waren, mussten lange zittern. Bereits nach 19 Minuten zeigte das junge Team der Gastgeber, dass der Punktgewinn bei Anadolu kein Zufall war und ging mit 1:0 in Führung. Auf Seiten der Viktoria wurden viele Aktionen zu fahrig und nicht konsequent zu Ende gespielt, so dass das Team mit einem 0:1 Rückstand in die Pause gehen musste.

Nach dem Seitenwechsel sollte dann an die tollen Leistungen der letzten Wochen angeknüpft werden. Doch zunächst jubelten nochmals die Gastgeber. Nach einem Schuss aus der 2. Reihe staubte ein Eitelborner Angriffsspieler ab und traf zum vielumjubelten 2:0. Wie beim einzigen Unentschieden der laufenden Saison in Horchheim, lag das Team 30 Minuten vor Spielende mit 2 Toren in Rückstand. Und wie schon in Horchheim konnte der SV Viktoria die Schlussphase für sich gestalten. Angetrieben durch den nach 60 Minuten für Colin Püschel eingewechselten Christian Görtz wurden nun die Gäste in ihrer Hälfte eingeschnürt und der Offensivdruck deutlich erhöht. In der 68. Minute war der Bann dann gebrochen. Niklas Jösch nahm sich ein Herz und erzielte mit seinem 2. Saisontreffer das 1:2. Nur 120 Sekunden später war es erneut Niklas Jösch, der das Leder mit einem Sonntagsschuss ins Netz hämmerte und für den vielumjubelten Ausgleich sorgte. In der Folge sahen die Zuschauer Einbahnstraßenfussball. Die Gastgeber bauten immer mehr ab, der SV erhöhte nochmal den Druck. Die Gastgeber verteidigten mit allen Akteuren, mussten dann aber in der 81. Minute nach einem klaren Handspiel einen Elfmeterpfiff des gut leitenden Schiedsrichters Jan Schmidt hinnehmen. Einmal mehr behielt Michael Ahnen die Nerven und verwandelte sicher zum 3:2.

In der Schlussphase versäumte der SV Viktoria, ein deutlicheres Ergebnis zu erzielen und die Nerven der Zuschauer zu beruhigen. Doch als dann der Schlusspfiff ertönte, war der 19. Sieg im 21. Spiel perfekt. Da der Tabellenzweite SG Moseltal beim VFR Koblenz eine 1:2 Auswärtsniederlage hinnehmen musste, hat der SV 8 Spieltage vor Schluss nun 9 Punkte Vorsprung auf die Kombinierten aus Dieblich, Niederfell und Lay.

Es siegten Marcel Ackermann, Julian Bäcker, Orangel Köhler, Michael Ahnen, Noor Alden Abo Zard, Marcel Christ, Colin Püschel, Niklas Jösch, Lucas Schmidt, Scarly Köhler, Marcel Berg, Yasin Özgün, Niclas Weber, Christian Görtz, Gianluca de Angelis, Kabiru Barjo, Claudius Marzilius, Richard Lübke, Trainer Marc Steil, Betreuer Thorsten Hoffmann

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.