Nächste Termine

Sa, 25.Sep 18:00 -
Spfr. Moselland - SVW III
So, 26.Sep 14:30 -
SG Spay - SVW I
So, 26.Sep 14:30 -
SG Rheindörfer -SVW II
Di, 28.Sep 19:30 -
Kreispokal: SVW II - SV Niederwerth
Mi, 29.Sep 19:30 -
Kreispokal: SVW III - FC Arzheim
Sa, 02.Okt 18:30 -
SVW III - SG Bendorf-Sayn III
Sa, 02.Okt 18:30 -
SVW III - SG Bendorf-Sayn III
So, 03.Okt 11:00 -
SVW II - FC Urbar
So, 03.Okt 14:30 -
SVW I - SG Augst Eitelborn
So, 10.Okt 11:00 -
TuS Immendorf II - SVW II
So, 10.Okt 11:00 -
TuS Ger. Arenberg II - SVW III
So, 10.Okt 12:30 -
FC Metternich II - SVW I

Kalender

September 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Bildergalerie

Bundesliga-Ergebnisse

Bundesliga-Tabelle

SVWRWKHPMarc Tonk, Lucas Pietrusky, Nils Kumm, Julian Bäcker, Nico Banks, Colin Püschel, Michael Ahnen und Christoph Heymann sind nicht die Namen der Startelf. Alle waren im 2. Heimspiel der noch jungen Saison entweder verletzt oder beruflich verhindert. Somit musste SV-Cheftrainer Marc Steil mit Kay Mäder-Nick und Sven Korth auf zwei Spieler aus der 2. Mannschaft zurückgreifen.

Trotz der personellen Herausforderungen starteten die Blau-Gelben furios in die Partie.

Bereits nach 3 Minuten hallte der Torjubel erstmals durch das Weiherstadion. Nach schöner Flanke von Marcel Berg hämmerte Marcel Christ das Leder aus 10 Metern an die Unterkante der Latte. Der sicher leitende Schiedsrichter Fuat Yalcinkaya entschied direkt auf Tor für die Blau-Gelben.

Nur 7 Minuten später war es erneut Christ, der nach einer Eckballvariante auf 2:0 erhöhte. Als dann in der 13. und 15. Minute Marcel Berg das 3:0 erzielte und Christian Görtz bei seinem Startelfdebüt das Ergebnis auf 4:0 hochschraubte, war die Partie frühzeitig entschieden.

In der Folge bestimmte die Viktoria das Spielgeschehen und setzte ein aufs andere Mal offensive Akzente.

In der 30. Minute dann ein weiterer verletzungsbedingter Wechsel auf Seiten der Blau-Gelben. Christian Görtz musste das Spielfeld verlassen, für ihn wechselte Trainer Steil Niklas Jösch ein, der sich nahtlos in das Spielsystem einführte.

Doch es dauerte bis zur 43. Minute, ehe Pascal Kaufmann per Foulelfmeter den 5. Treffer für die Blau-Gelben erzielte.

Im Gegenzug nutzen die Gäste eine Unachtsamkeit in der SV-Defensive und konnten nach einer schönen Einzelleistung von Kabiru Barjo das 1:5 erzielen.

Im 2. Durchgang war es dann weiter der SV Viktoria, der spielbestimmend war und zahlreiche Torszenen kreierte. Zweimal netzte Marcel Berg das Leder nochmal ein, aber beide Male entschied der Schiedsrichter auf Abseits.

So dauerte es bis zur 68. Minute, ehe Noor Alden Abo Zard seine starke Leistung krönte und zum 6:1 traf. 5 Minuten später verwandelte Noor Alden dann noch einen Handelfmeter zum 7:1. Der Torhunger der Blau-Gelben war immer noch nicht gestillt. Denn mit dem 8:1 konnte sich der kurz zuvor eingewechselte Niclas Bürger ebenfalls noch in die Torschützenliste eintragen.

Ein beeindruckender Sieg der Blau-Gelben, insbesondere unter Berücksichtigung der personellen Situation.

Nun hat das Team bis zum 19. September 2021 spielfrei. Dann ist im Weiherstadion der TuS Kettig zu Gast.

Es siegten: Marcel Ackermann, Gianluca de Angelis, Orangel Köhler, Noor Alden Abo Zard, Marcel Christ, Claudius Marzilius, Lucas Schmidt, Marcel Berg, Pascal Kaufmann, Niclas Weber, Christian Görtz, Niklas Jösch, Sven Korth, Kay Mäder, Niclas Bürger,  Richard Lübke und Scarly Köhler Betreuer Jacky Schmidt und Thorsten Hoffmann, Trainer Marc Steil

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.