Nächste Termine

Sa, 21.Sep 19:30 -
SVW III - TuS Niederberg II
So, 22.Sep 11:00 -
SVW II - TuS Niederberg
So, 22.Sep 14:30 -
SVW I - SV Untermosel
Fr, 27.Sep 20:00 -
TuS RW Koblenz - SVW I
So, 29.Sep 11:00 -
FC Metternich II - SVW II
So, 29.Sep 11:00 -
FC Arzheim II - SVW III
Sa, 05.Okt 18:30 -
SVW III - TuS Neuendorf
So, 06.Okt 14:30 -
SVW I - VfR Koblenz
So, 13.Okt 11:00 -
SV Pfaffendorf II - SVW III
So, 13.Okt 14:30 -
SG Augst Eitelb. - SVW I
So, 13.Okt 14:30 -
FSV RW Lahnstein - SVW II
Sa, 19.Okt 18:30 -
SVW III - SC Vallendar II
So, 20.Okt 11:00 -
SVW II - VfL Kesselheim
So, 20.Okt 14:30 -
SVW I - SC Vallendar

Kalender

September 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Bildergalerie

Bundesliga-Ergebnisse

Bundesliga-Tabelle

Nach gutem Spiel fehlte das nötige Glück

Nach dem misslungenen Start in die Saison sollten im zweiten Heimspiel am Sonntag gegen den SV Anadolu Spor Koblenz endlich die ersten Punkte eingefahren werden. Die Rahmenbedingungen hätte man sich nicht besser wünschen können, wieder einmal fanden viele Zuschauer den Weg ins Weiherstadion und so ging man positiv gestimmt ins Spiel.

Die Partie begann mit einem ersten kleinen Schockmoment für die Mannen von Trainer Klaus Süßmeyer, als man noch in der ersten Minute nicht in die Zweikämpfe kam und es zu einer ersten Torannäherung für die Gäste kam, die letztendlich allerdings keine größere Gefahr einbrachte.

In der Folge wurden die Blau-Gelben allerdings wach, man riss die Spielkontrolle zusehends an sich und ließ das Spielgerät über weite Strecken gut in den eigenen Reihen laufen. Und so kam es, dass die erste Weitersburger Torgelegenheit prompt das erste Saisontor zur Folge hatte: Nach starkem Diagonalpass von Kapitän Nils Neuendorff konnte Lucas Schmidt den Ball relativ unbedrängt annehmen, den letzten Gegenspieler, sowie den gegnerischen Torwart verladen und in der 10. Spielminute sicher zum 1:0 vollenden.

Auch im anschließenden Spielverlauf bestimmten die Jungs aus Weitersburg weitgehend das Spielgeschehen und ließen keine nennenswerten Torchancen zu. Im Gegenteil, man drängte auf das 2:0 – und hatte dazu die große Gelegenheit, als Zylbehar Murseli in der 32. Minute auf die Reise geschickt wurde. Aus halbrechter Position scheiterte er am Keeper der Koblenzer, der Abpraller landete vor den Füßen von Nils Neuendorff, der das Spielgerät ebenfalls nicht am Schlussmann vorbeibringen konnte.

Nach dieser Szene verloren die Blau-Gelben den Faden und wurden prompt bestraft. Nach einer kurzen Unachtsamkeit im Defensivverhalten stand in der 41. Minute wie aus dem Nichts Kevin Dreidoppel allein vor Torwart Florian Walgenbach und ließ diesem mit einem Heber keine Abwehrchance.

Und es sollte aus Sicht des SVW noch schlimmer kommen. In der Nachspielzeit verlängerte ein Stürmer der Gäste einen Befreiungsschlag per Kopf, dieser landete genau im Lauf von Dreidoppel. Der Angreifer der Gäste war schneller am Ball als der Verteidiger der Blau-Gelben und ließ Florian Walgenbach im 1 gegen 1 erneut keine Chance – und so ging es beim Stand von 1:2 in die Kabine.

Nach der Pause fanden die Weitersburger zurück zu ihrem Spiel und dominierten die zweite Hälfte von Beginn an. Immer wieder gelang es, die schnellen Flügelspieler Lucas Schmidt und Niclas Jösch hinter die Abwehr des Gegners zu bringen, bei den Hereingaben fehlte allerdings ein ums andere mal das nötige Glück. Die Angreifer des SVW prüften immer wieder den Torwart der Gäste, konnten diesen aber nicht überwinden oder der Ball verfehlte sein Ziel um Haaresbreite.

In der Schlussphase der Partie gingen die Blau-Gelben aufs Ganze und machten hinten auf, wodurch es zu Kontergelegenheiten für die Gäste kam. Kevin Dreidoppel scheiterte allein vor Florian Walgenbach stehend am Pfosten, einige Minuten später waren Dreidoppel und Sebastian Mintgen zu zweit allein vor Walgenbach, scheiterten aber beide an den herausragenden Reflexen des Weitersburger Schlussmannes.

Und so endete eine hart umkämpfte Partie mit einer bitteren und unglücklichen 1:2-Heimniederlage für die Blau-Gelben.

Für den SV Weitersburg im Einsatz waren:

Florian Walgenbach, Timo Jacob, Claudius Marzilius, Julian Urbas, Christoph Heymann, Orangel Köhler, Nils Neuendorff, Andreas Münzel, Niclas Jösch, Lucas Schmidt, Zylbehar Murseli, Arthur Woydjeu, Colin Püschel, Niclas Weber, Florian Schuster

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.