Nächste Termine

So, 20.Okt 11:00 -
SVW II - VfL Kesselheim
So, 20.Okt 14:30 -
SVW I - SC Vallendar
So, 27.Okt 14:30 -
SG Moseltal Lay - SVW I
So, 27.Okt 14:30 -
SV 08 Hillscheid - SVW II
So, 27.Okt 14:30 -
FC Cosmos Ko II - SVW III

Kalender

Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Bildergalerie

Bundesliga-Ergebnisse

Bundesliga-Tabelle

SVW macht ersten Schritt im Abstiegskampf

Nach diesem Spiel war den wieder einmal zahlreich mitgereisten Zuschauern des SV klar, dass die erste Mannschaft endlich den Abstiegskampf angenommen hat und als Team unbedingt den Klassenerhalt erreichen möchte. 

Um dieses Ziel zu erreichen, konnten die ehemaligen langjährigen Spieler Daniel Lindenau und Pascal Walburger reaktiviert werden, wobei Walburger gegen die SG Dieblich/Niederfell berufsbedingt noch nicht zum Einsatz kam. Darüber hinaus erklärte sich Tim Korth dazu bereit, den Rest der Saison wieder Teil der ersten Mannschaft zu sein. Alle drei erklärten sich sofort dazu bereit, den SV in der aktuell schwierigen Lage zu unterstützen. Ebenfalls erklärte sich Scarly Köhler bereit den SV in den letzten Spielen der Saison zu unterstützen. Hierfür an dieser Stelle bereits allen ein riesen Dankeschön. 

Dementsprechend gut gerüstet und mit einem klaren Plan – vorgegeben von Coach Klaus Süßmeyer – begann man das schwere Auswärtsspiel auf dem Hartplatz in Niederfell bei einem der heimstärksten Teams der A-Klasse Koblenz. Erwartungsgemäß übernahm zunächst die Heimmannschaft das Spielgeschehen und der SVW konzentrierte sich darauf, kompakt zu verteidigen um nach und nach mehr Kontrolle zu bekommen. So war es wieder einmal der gewohnt starke Florian Walgenbach, der mit gleich zwei herausragenden Aktionen die Führung der SG Dieblich/Niederfell verhindern konnte. Ab diesem Zeitpunkt gewann der SV, angeführt von dem heute herausragenden Kapitän Julian Urbas, die Zweikämpfe und konnte so vermehrt über Konter ein gefährliches Spiel kreieren. In der 42. Minute war es dann Lukas Schmidt, der einem unaufmerksamen Verteidiger der Heimmannschaft auf Höhe der Mittellinie den Ball vom Fuß spitzelte. In der Folge landete der Ball bei Nils Neuendorff, der diesen direkt auf den durchstartetn Sanel Rahic durchsteckte, welcher dem Torwart im eins gegen eins keine Chance ließ und kalt zur 0:1 Gästeführung verwandelte. 

Nach der Halbzeit agierte der SVW weiterhin hoch konzentriert und ließ nahezu keine Chancen der Heimmannschaft zu. In der 55. Minute zeigte Daniel Lindenau seine Klasse, als er einen Freistoß schnell ausführte, während die SG Dieblich sich noch in einer Tiefschlafphase befand. Der auf die Grundlinie durchgebrochene Lukas Schmidt legte den Ball danach schlau in den Rücken der Abwehr, wo Nils Neuendorff stand und den Ball aus 11 Metern zum 2:0 Zwischenstand einschieben konnte. Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit gelang es dem SVW durch eine geschlossene Mannschaftsleistung den Gegner stets gut zu verteidigen, ohne nennenswerte Torchancen zuzulassen. Den Schlusspunkt setzte Viktor Dick in der 90. Minute, als er absolut sehenswert aus ca. 18 Meter den Ball mit Links aus der Drehung unter die Latte schlenzte und so den Endstand zum 3:0 herstellte. 

Einziger Wermutstropfen am heutigen Tag war wohl die Verletzung des bis dahin stark spielenden Sanel Rahic, der kurz nach der Halbzeit mit einer Knöchelverletzung vom Platz getragen werden musste. An dieser Stelle gute Besserung.

Aufgrund einer ansprechenden und kämpferisch starken Leistung macht der SVW einen ersten wichtigen Schritt im Abstiegskampf und bedankt sich bei den lautstarken Zuschauern, die trotz der zuletzt ausbleibenden Ergebnisse immer wieder den Weg zu den Spielen des SV finden. 

Bereits am Mittwoch, den 17.04.2019 um 19.30 Uhr, möchten die Jungs vom Kubbe im Heimspiel gegen den TSV Lay an die gezeigte Leistung anknüpfen und die nächsten Punkte im Abstiegskampf einfahren. 

Für den SV Weitersburg im Einsatz waren: Florian Walgenbach, Orangel Köhler, Lucas Schmidt (ab 77. Minute Tim Korth), Julian Urbas (C), Scarly Köhler, Claudius Marzilius, Lucas Pietrusky (ab 81. Minute Björn Debrich), Nils Neuendorff, Daniel Lindenau, Marius Koenen und Sanel Rahic (ab 48. Minute Viktor Dick).

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.