Nächste Termine

Sa, 27.Apr 18:30 -
SVW III - TuS Neuendorf
So, 28.Apr 11:00 -
SVW II - VfR Koblenz II
So, 28.Apr 14:30 -
SVW I - VfL Kesselheim
Di, 30.Apr 19:00 -
SV Niederwerth II - SVW II
Fr, 03.Mai 19:00 -
SV Niederwerth - SVW I
So, 05.Mai 11:00 -
SV Niederwerth III - SVW III

Kalender

April 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Bildergalerie

Bundesliga-Ergebnisse

Bundesliga-Tabelle

Negativtrend des SVW setzt sich fort

Der SV Weitersburg befindet sich immer noch im direkten Abstiegskampf und somit war klar, dass am Sonntag, den 24.03 ein Sieg im Lokalderby gegen Bendorf hermusste.

Die Mannschaft von Trainer Klaus Süßmeyer kam zu Beginn der Partie gut ins Spiel und konnte sich in den ersten Minuten schon einige Chancen erarbeiten. Wie aus dem Nichts kam jedoch in der fünften Minute das erste Gegentor. Eine unübersichtliche Situation im eigenen Sechzehner konnte nicht entschärft werden und so landete der Ball im Tor des SVW. Doch ließen sich die Jungs in Blau nicht von diesem frühen Treffer beeindrucken und übernahmen die Kontrolle über das Spiel. Doch dann eine Viertelstunde nach Anpfiff der nächste herbe Rückschlag. Der Kapitän des SVW Julian Urbas (8) musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für ihn kam Niclas Weber (20) ins Spiel. Bendorf kam nun immer besser ins Spiel und setzte die Weitersburger immer mehr unter Druck. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit gelangen den Blau-Gelben wieder einige gute Offensivaktionen, doch der Halbzeitstand lautete dennoch 0:1.

Zur Halbzeit wechselten beide Mannschaften. Auf der Bendorfer Seite kam Kidane für Zimmermann, beim SVW Rahic(11) für Heymann.

Anpfiff des Schiedsrichter Klabunde zur zweiten Halbzeit. Beide Mannschaften kamen gut ins Spiel. Durch eine Ecke konnten die Gäste jedoch früh die Führung ausbauen. In der 48. Minute köpfte Pompetzki (18) den Ball ins Tor. Der Druck wurde nun immer größer und es war klar, dass man deutlich mehr investieren muss. Das Spiel pendelte nun vor sich hin bis schließlich Schmidt (14) das Leder durch eine Flanke, die verlängert wurde in den langen Winkel wuchtete. Anschlusstreffer 1:2 in der 55. Minute. Es schien, als sei der Knoten geplatzt, denn der SV wurde zunehmend stärker. Doch nur 5 Minuten später baute Ester (8) die Führung der Bendorfer durch einen stark geschossenen Freistoß aus 16 Metern erneut aus. Jetzt hieß es alles oder nichts. Für Koenen kam nun Dick beim SVW aufs Spielfeld. Das Spiel floss nun vor sich hin. Auf der Bendorfer Seite gab es zwei Wechsel. Für Müller und Ester kamen Galjaj und Wrobel neu auf den Platz. In der 83. Minute schließlich war es soweit. Eine lange Flanke in den gegnerischen Sechzehner konnte von Viktor Dick (11) verarbeitet und per Kopf ins lange Eck befördert werden. 2:3 Anschlusstreffer. Und der mehr als verdiente Punkt schien in greifbarer Nähe. Doch fälschlicherweise entschied der Schiedsrichter kurz vor Schlusss am eigenen Sechzehner auf Freistoß für Bendorf. Die, zunächst viel zu weit nach außen gebrachte Flanke, wurde mit dem Kopf noch einmal in die Mitte gespielt. Dort stand Wrobel (13) und konnte zum 2:4 einköpfen. 2:4 hieß dann auch das Endergebnis.

Mit viel Pech und mangelnder Chancenverwertung konnte sich der SV Weitersburg weiterhin nicht aus der miserablen Situation befreien. Ab jetzt heißt es purer Kampf um den Klassenerhalt, denn es geht schon am Freitag, den 29.03 auswärts gegen den SV Untermosel weiter.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.